Röttgen wird neuer Chef der CDU in NRW

+
Norbert Röttgen

Düsseldorf - Bundesumweltminister Norbert Röttgen soll neuer Landesvorsitzender der CDU in Nordrhein-Westfalen werden.

Röttgen setzte sich bei der Mitgliederbefragung im größten CDU-Landesverband gegen den früheren NRW-Integrationsminister Armin Laschet durch. Das teilte der amtierende Landesvorsitzende Jürgen Rüttgers am Sonntag mit.

Lesen Sie auch:

NRW-CDU wählt Rüttgers-Nachfolger

Für Röttgen (45) stimmten 54,8 Prozent der Parteimitglieder; Laschet erhielt 45,2 Prozent der Stimmen. An der Abstimmung nahmen 52,8 Prozent der knapp 158 000 CDU-Mitglieder teil. Das teilte der noch amtierende Landesvorsitzende Jürgen Rüttgers am Sonntag mit.

Röttgen soll am kommenden Samstag auf einem Landesparteitag in Bonn offiziell zum Nachfolger von Rüttgers gewählt werden. Das gilt als Formalie, da Laschet erklärt hatte, bei einer Niederlage in der Mitgliederbefragung auf dem Parteitag nicht mehr anzutreten. Der frühere Ministerpräsident Rüttgers hatte nach der Niederlage der CDU bei der Landtagswahl im Mai den Rückzug von allen seinen politischen Ämtern angekündigt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
„Linke Saubande“: CSU-Politiker fordern Schließung der Roten Flora 
„Linke Saubande“: CSU-Politiker fordern Schließung der Roten Flora 
Schulz wird konkret: Mit diesen zehn Punkten will er Merkel einholen
Schulz wird konkret: Mit diesen zehn Punkten will er Merkel einholen

Kommentare