Russland gegen mögliche Hinrichtung Mubaraks

+
Husni Mubarak

Moskau - Russland hat sich gegen die mögliche Hinrichtung des gestürzten ägyptischen Präsidenten Husni Mubarak ausgesprochen. Die Justiz in Kairo sollte Humanität walten lassen.

“Es handelt sich um einen älteren und offenbar schwer kranken Politiker, der mit seinem Rücktritt weitere Opfer unter unschuldigen Menschen vermieden hat“, teilte das Außenministerium in Moskau am Samstag auf seiner Internetseite mit.

“Wir hoffen, dass das Urteil - das natürlich eine innere Angelegenheit Ägyptens ist - den höchsten internationalen Standards gerecht wird.“ In Russland ist die Todesstrafe seit einer 1999 geschlossenen internationalen Übereinkunft ausgesetzt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
„Linke Saubande“: CSU-Politiker fordern Schließung der Roten Flora 
„Linke Saubande“: CSU-Politiker fordern Schließung der Roten Flora 
Schulz wird konkret: Mit diesen zehn Punkten will er Merkel einholen
Schulz wird konkret: Mit diesen zehn Punkten will er Merkel einholen

Kommentare