Schavan fordert deutsches Raumfahrtprogramm

Bundesforschungsministerin Schavan : “So können wir zeigen, dass wir wissenschaftlich und technologisch kompetent sind und die Fähigkeit haben, Missionen durchzuführen.“
+
Bundesforschungsministerin Schavan : “So können wir zeigen, dass wir wissenschaftlich und technologisch kompetent sind und die Fähigkeit haben, Missionen durchzuführen.“

Hamburg - Steht schon bald eine deutsche Flagge auf dem Mond? Bundesforschungsministerin Schavan fordert ein deutsches Raumfahrtprogramm und sieht den Erdtrabenten als Sprungbrett zum Mars.

Bundesforschungsministerin Annette Schavan (CDU) hat sich für ein eigenständiges deutsches Raumfahrtprogramm ausgesprochen. Deutschland sollte versuchen, in dem globalisierten Markt eine starke Position einzunehmen und sich durch ein eigenständiges Programm zu positionieren, sagte Schavan am Sonntag dem “Hamburger Abendblatt“.

So sollte ein deutsches Mondprogramm zwar in den internationalen Kontext eingebettet sein, aber genügend nationale Bausteine haben. “So können wir zeigen, dass wir wissenschaftlich und technologisch kompetent sind und die Fähigkeit haben, Missionen durchzuführen.“

Der Mond sei ein technologisches Sprungbrett für weitere Missionen ins All, sagte Schavan. Auch das Thema Mars-Mission stoße bei deutschen Forschern auf großes Interesse. Die Ministerin bekräftigte, Deutschland spiele für die Zukunft der Raumfahrt eine wichtige Rolle.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Algeriens Ex-Präsident Bouteflika stirbt mit 84 Jahren
POLITIK
Algeriens Ex-Präsident Bouteflika stirbt mit 84 Jahren
Algeriens Ex-Präsident Bouteflika stirbt mit 84 Jahren
Hagener Synagoge: Verdächtiger wegen Chats in Haft
POLITIK
Hagener Synagoge: Verdächtiger wegen Chats in Haft
Hagener Synagoge: Verdächtiger wegen Chats in Haft
Tony Blair verteidigt  Irak-Krieg mit 11. September
POLITIK
Tony Blair verteidigt  Irak-Krieg mit 11. September
Tony Blair verteidigt  Irak-Krieg mit 11. September
U-Boot-Streit: Frankreich ruft Botschafter zurück
POLITIK
U-Boot-Streit: Frankreich ruft Botschafter zurück
U-Boot-Streit: Frankreich ruft Botschafter zurück

Kommentare