Schavan hält Schwarz-Grün im Bund weiter für möglich

+
Bundesbildungsministerin Annette Schavan hält Schwarz-grün für eine Alternative im Bund.

Berlin - Die stellvertretende CDU-Vorsitzende Annette Schavan hält Koalitionen mit den Grünen auch auf Bundesebene weiter für möglich. "Schwarz-Grün ist nicht tot - weder in den Ländern noch im Bund."

Das sagte die Bundesbildungsministerin dem "Hamburger Abendblatt" (Freitag). Die Grünen müssten aber den Protest und das Neinsagen hinter sich lassen. "Die jetzige Verfassung der Grünen ist rückwärtsgewandt", sagte Schavan.

Vor dem Superwahljahr 2011 und nach dem Ende der schwarz-grünen Koalition in Hamburg hatten zahlreiche Politiker der Grünen und der Union wieder stärker ihre Differenzen hervorgehoben. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) schloss noch auf dem CDU-Parteitag Mitte November in Karlsruhe schwarz-grüne Koalitionen im Bund in absehbarer Zukunft als "Hirngespinst" aus.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

NSU-Prozess: Plädoyer stockt - das ist der Grund
NSU-Prozess: Plädoyer stockt - das ist der Grund
Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Trump drängt Senat zu Abstimmung über „Obamacare“
Trump drängt Senat zu Abstimmung über „Obamacare“

Kommentare