Schmähvideo: Imam ruft Muslime zu Gelassenheit auf

Hamburg - Der Imam der Hamburger Centrum Moschee ruft Muslime in seiner Freitagspredigt zu einem gelassenem Umgang mit dem umstrittenen Mohammed-Film auf. Proteste führten nur zu mehr Aufmerksamkeit für das Video, sagt er.

„Wir wollen das Video ignorieren, denn es zeigt nur die innere Welt der Menschen, die es gemacht haben“, sagte Imam Ramazan Ucar am Freitag der Nachrichtenagentur dapd. Zu gewaltsamen Protesten in einigen islamischen Ländern sagte er: „Diese Menschen gießen nur Benzin ins Feuer, wir sind gegen jede Form von Gewalt.“ Seine sunnitisch-türkische Gemeinde lehne Proteste ab, weil sie dem Video nur zu mehr Aufmerksamkeit verhelfe.

„Ich spreche den Amerikanern mein Beileid für die in Libyen getöteten Diplomaten aus“, sagte Ucar. US-Botschafter Chris Stevens, drei seiner Mitarbeiter und libysche Sicherheitskräfte waren am 11. September, dem Jahrestag der Terroranschläge in den USA, bei einem Angriff getötet worden. Ucar wollte seine Predigt am Freitagmittag vor etwa 1.000 Muslimen halten.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Frankreich-Besuch: Paraden begeistern Trump - „Get Lucky“-Cover eher nicht
Frankreich-Besuch: Paraden begeistern Trump - „Get Lucky“-Cover eher nicht
Attentat in Jerusalem: Zwei Polizisten sterben
Attentat in Jerusalem: Zwei Polizisten sterben
Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
„Linke Saubande“: CSU-Politiker fordern Schließung der Roten Flora 
„Linke Saubande“: CSU-Politiker fordern Schließung der Roten Flora 

Kommentare