Schröder-Köpf darf wieder hoffen

+
Doris Schröder-Köpf

Hannover - Die Frau von Altkanzler Gerhard Schröder , Doris Schröder-Köpf (48), kann sich wieder ein Fünkchen Hoffnung auf eine Kandidatur bei der Landtagswahl 2013 in Niedersachsen machen.

Bei der letzten von fünf Versammlungen von SPD-Ortsvereinen in Hannover setzte sie sich am Donnerstagabend gegen ihre parteiinterne Konkurrentin Sigrid Leuschner durch.

Die endgültige Entscheidung, ob Schröder-Köpf oder ihre Konkurrentin antritt, fällt die SPD bei einer Wahlkreiskonferenz am 21. März. Wenn sich die Delegierten an die Vorgaben ihrer Ortsvereine halten, würde die 61-jährige Leuschner knapp das Rennen machen - sie vertritt den Wahlkreis seit 18 Jahren für die SPD im Landtag. Die Delegierten sind nicht an das Votum der Ortsvereine gebunden. Es gilt aber als unwahrscheinlich, dass sie davon abweichen.

Folgen die Delegierten ihren Ortsvereinen, würde die Entscheidung denkbar knapp ausfallen: 19 Delegierte würden in dem Fall für Schröder-Köpf stimmen und 21 für Leuschner.

dpa

Wer in welchem Bundesland regiert

Wer in welchem Bundesland regiert

Meistgelesen

Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern
Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern
Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren
Heute Landtagswahl im Saarland: Das sagen die letzten Umfragen
Heute Landtagswahl im Saarland: Das sagen die letzten Umfragen

Kommentare