Schüsse auf UN-Beobachter in Syrien

New York - In der syrischen Ortschaft Masraat al-Kobeir ist das Feuer auf UN-Beobachter eröffnet worden. Das teilte UN-Generalsekretär Ban Ki Moon am Donnerstag mit.

Es sei mit Kleinwaffen auf die Beobachter geschossen worden, sagte UN-Generalsekretär Ban Ki Moon vor der Vollversammlung der Vereinten Nationen in New York. Die UN-Beobachter wollten den Ort des jüngsten Massakers in der Provinz Hama besuchen. Zuvor war ihnen bereits der Zugang zu der Ortschaft verwehrt worden, wie der Leiter der Mission, Generalmajor Robert Mood, sagte.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Frankreich-Besuch: Paraden begeistern Trump - „Get Lucky“-Cover eher nicht
Frankreich-Besuch: Paraden begeistern Trump - „Get Lucky“-Cover eher nicht
Attentat in Jerusalem: Zwei Polizisten sterben
Attentat in Jerusalem: Zwei Polizisten sterben
Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
„Linke Saubande“: CSU-Politiker fordern Schließung der Roten Flora 
„Linke Saubande“: CSU-Politiker fordern Schließung der Roten Flora 

Kommentare