Seehofer: Bayern soll 2030 schuldenfrei sein

+
Horst Seehofer will Bayern schuldenfrei machen

München - Ministerpräsident Horst Seehofer hat sein Ziel bekräftigt, die mehr als 30 Milliarden Euro Schulden des Freistaats bis 2030 komplett abzubauen. Damit will er Vorreiter sein.

“Mein Ziel ist und bleibt ein schuldenfreies Bayern im Jahr 2030“, sagte Seehofer am Mittwoch in einer Regierungserklärung im Landtag. “Wir wollen das erste schuldenfreie Land in Deutschland werden.“

Er wolle nachfolgende Generationen von der jährlichen Zinsbelastung von rund einer Milliarde Euro befreien. “Wer, wenn denn nicht Bayern, kann dieses Ziel erreichen?“, fragte der Ministerpräsident. Er kündigte an, bis zur Einbringung des nächsten Doppelhaushalts 2013/2014 wolle er ein konkretes Tilgungskonzept vorlegen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
„Linke Saubande“: CSU-Politiker fordern Schließung der Roten Flora 
„Linke Saubande“: CSU-Politiker fordern Schließung der Roten Flora 
Schulz wird konkret: Mit diesen zehn Punkten will er Merkel einholen
Schulz wird konkret: Mit diesen zehn Punkten will er Merkel einholen

Kommentare