Seehofer verschärft Ton in Euro-Debatte

Bad Staffelstein - Der CSU-Vorsitzende Horst Seehofer lehnt weitere Hilfspakete im Zusammenhang mit der Euro-Schuldenkrise strikt ab. Seehofer kündigte an, er trage nur noch die bereits vereinbarten Maßnahmen mit.

Er werbe zwar bei der CSU um Zustimmung zum neuen Euro-Rettungsschirm im Bundestag. Einen grenzenlosen Weg in eine “Schulden-Union“ werde er aber nicht mitgehen, sagte der Ministerpräsident am Donnerstag zum Abschluss einer Klausur der CSU-Fraktion im oberfränkischen Kloster Banz. Er kündigte zugleich für den Oktober eine Regierungserklärung zur Euro-Debatte im bayerischen Landtag an.

dapd

Rubriklistenbild: © ap

Meistgelesen

Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern
Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern
Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren
Heute Landtagswahl im Saarland: Das sagen die letzten Umfragen
Heute Landtagswahl im Saarland: Das sagen die letzten Umfragen

Kommentare