Im ZDF-Sommerinterview

Horst Seehofer zofft sich mit ZDF-Mann Walde

+
Thomas Walde piesackte Horst Seehofer beim ZDF-Sommerinterview mit unbequemen Fragen.

München - Beim Sommerinterview haben sich der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer und sein Gesprächspartner Thomas Walde streckenweise heftige Wortwechsel geliefert.

Walde hielt dem CSU-Chef „markante Sprüche“ in der Flüchtlingsdebatte vor, etwa den Satz: „Wir sind nicht das Sozialamt für die ganze Welt.“ Horst Seehofer hatte erst kürzlich dafür plädiert, Leistungen für Asylbewerber zu kürzen. Darauf erwiderte Seehofer: „Sie ziehen jetzt hier für diese Sendung einen Satz raus. Und das ist genau der Journalismus, den ich nicht für qualitätsorientiert betrachte. Es tut mir leid.“

Horst Seehofer: "Aus dem Zusammenhang gerissene Sätze"

Und wenig später erneut Seehofer: „Die Zeit muss auch ein öffentlich-rechtliches Medium haben, dass (es) die Differenziertheit bei einem komplexen Thema darstellt.“ Dann Walde zum Thema Betreuungsgeld: „Warum haben Sie auch da wieder mehr versprochen als Sie halten können?“. Seehofer: „Ich bitte Sie.“ Und zum Komplex Atommüll: „Ja schauen Sie, das ist auch so, wie Sie begonnen haben: mit so aus dem Zusammenhang gerissenen Sätzen.“

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

NSU-Prozess: Plädoyer stockt - das ist der Grund
NSU-Prozess: Plädoyer stockt - das ist der Grund
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Trump drängt Senat zu Abstimmung über „Obamacare“
Trump drängt Senat zu Abstimmung über „Obamacare“
Maas: Deutschland braucht mehr Staatsanwälte und Richter
Maas: Deutschland braucht mehr Staatsanwälte und Richter

Kommentare