Sellering gegen Soldaten-Vorträge in Schulen

+
Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsident Erwin Sellering (SPD)

Schwerin - Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsident Erwin Sellering (SPD) hat sich gegen Schulvorträge von Soldaten zum Afghanistan-Einsatz ausgesprochen.

“Es kann nicht sein, dass Soldatinnen und Soldaten in die Schulen geschickt werden, um einseitig für den Kriegseinsatz zu werben“, erklärte Sellering am Montag in Schwerin. Der SPD-Landeschef reagierte damit auf einen Vorschlag von Bundesverteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU). Dieser hatte sich am Wochenende dafür ausgesprochen, dass Soldaten mit Einsatz-Erfahrung Schülern darüber berichten sollten.

Unsere Soldaten in Afghanistan

Unsere Soldaten in Afghanistan

dpa

Meistgelesen

Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
London: „Ermittlungsoffensive“ läuft - zwei weitere Festnahmen
London: „Ermittlungsoffensive“ läuft - zwei weitere Festnahmen
Trump und Merkel im News-Ticker: Das war die Pressekonferenz
Trump und Merkel im News-Ticker: Das war die Pressekonferenz
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren

Kommentare