Sexskandal: Sechs türkische Politiker zurückgetreten

Istanbul - In der Türkei sind sechs ranghohe Mitglieder einer oppositionellen Partei inmitten eines Sexskandals zurückgetreten.

Die Abgeordneten der Nationalistischen Aktionspartei seien auf einem kompromittierenden Videos zu sehen gewesen, die im Internet veröffentlicht worden sei, meldeten türkische Medien am Samstag.

Anfang des Monats waren vier weitere ranghohe Mitglieder der Partei zurückgetreten, nachdem ähnliche Videos aufgetaucht waren. Einige der Politiker wurden beim Sex in einem Haus gezeigt, das Parteimitglieder für außereheliche Affären genutzt haben sollen.

Der Sexkandal könnte weitreichende Folgen für die bevorstehenden Parlamentswahlen am 12. Juni haben. In jüngsten Meinungsumfragen erzielte die Nationalistische Aktionspartei Werte nahe der Zehnprozenthürde. Mit dieser Sperrklausel im türkischen Wahlrecht soll kleinen Parteien der Einzug ins Parlament verwehrt werden.  

dapd

Meistgelesen

Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
London: „Ermittlungsoffensive“ läuft - zwei weitere Festnahmen
London: „Ermittlungsoffensive“ läuft - zwei weitere Festnahmen
Trump und Merkel im News-Ticker: Das war die Pressekonferenz
Trump und Merkel im News-Ticker: Das war die Pressekonferenz
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren

Kommentare