Ägypten

7 Tote bei Zusammenstößen mit Mursi-Anhängern

+
Demonstrierende Anhänger des abgesetzten Präsidenten Mohammed Mursi auf den Straßen in Kairo.

Kairo - Bei Krawallen in der ägyptischen Hauptstadt Kairo sind in der Nacht zum Dienstag sieben Menschen getötet worden. 261 weitere Personen wurden verletzt, teilte der ägyptische Ambulanzdienst mit.

Zehntausende Anhänger des gestürzten Präsidenten Mohammed Mursi waren in Kairo und anderen Städten des Landes auf die Straße gegangen. Gruppen versuchten, die 6.Oktober-Brücke und andere Verkehrsknotenpunkte in Kairo zu besetzen. Die Polizei verhinderte dies. Insgesamt wurden rund 40 Personen nach Medienangaben festgenommen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
„Linke Saubande“: CSU-Politiker fordern Schließung der Roten Flora 
„Linke Saubande“: CSU-Politiker fordern Schließung der Roten Flora 
Schulz wird konkret: Mit diesen zehn Punkten will er Merkel einholen
Schulz wird konkret: Mit diesen zehn Punkten will er Merkel einholen

Kommentare