Das sind die Abweichler bei der Euro-Abstimmung

+
Wolfgang Bonsbach (l.) und Peter Gauweiler (r.) stimmten gegen die Erweiterung des Rettungsschirms

Berlin - Nicht unumstritten war die Erweiterung des Euro-Rettungsschirms. Am Ende war es doch eine große Mehrheit, die dafür stimmte. Insgesamt stimmten 85 Parlamentarier dagegen. Wer den Schirm ablehnte:

Lesen Sie auch:

Rettungsschirm mit Kanzlermehrheit gebilligt

Bei der Union stimmten mit Nein: Wolfgang Bosbach, Thomas Dörflinger

Bei der FDP stimmten mit Nein: Frank Schäffler, Torsten Heiko Staffeldt, Jens Ackermann. Enthalten hat sich Sylvia Canel

Bei der SPD votierte Wolfgang Gunkel als einziger Abgeordneter mit Nein. Ottmar Schreiner enthielt sich. Drei Abgeordnete nahmen nicht an der Sitzung teil.

Bei den Grünen gab es eine Nein-Stimme: Hans-Christian Ströbele. Die übrigen 67 Abgeordneten stimmten mit Ja.

Bei der Linken stimmten wie angekündigt alle 70 anwesenden Abgeordneten mit Nein. Sechs Abgeordnete nahmen an der Sitzung nicht teil.

dpa

, Herbert Frankenhauser (CSU), Alexander Funk , Peter Gauweiler (CSU), Josef Göppel (CSU), Manfred Kolbe, Carsten Linnemann, Thomas Silberhorn (CSU), Klaus-Peter Willsch. Enthalten hat sich Veronika Bellmann.

Meistgelesene Artikel

Schulze sagt bei Ukraine-Reise zivile Hilfe zu
POLITIK
Schulze sagt bei Ukraine-Reise zivile Hilfe zu
Schulze sagt bei Ukraine-Reise zivile Hilfe zu
Ukraine-Krieg: Selenskyj spricht von Völkermord im Osten - Droht ein zweites Mariupol?
POLITIK
Ukraine-Krieg: Selenskyj spricht von Völkermord im Osten - Droht ein zweites Mariupol?
Ukraine-Krieg: Selenskyj spricht von Völkermord im Osten - Droht ein zweites Mariupol?
Ukraine-Krieg: Stahlwerk in Mariupol erneut unter Beschuss
POLITIK
Ukraine-Krieg: Stahlwerk in Mariupol erneut unter Beschuss
Ukraine-Krieg: Stahlwerk in Mariupol erneut unter Beschuss
Lawrow will neue rote Linie ziehen – Putins Außenminister legt nach: „Westen hat uns den Krieg erklärt“
POLITIK
Lawrow will neue rote Linie ziehen – Putins Außenminister legt nach: „Westen hat uns den Krieg erklärt“
Lawrow will neue rote Linie ziehen – Putins Außenminister legt nach: „Westen hat uns den Krieg erklärt“

Kommentare