Situation von Migranten "dramatisch"

+
Migranten-Kinder im Schulunterricht.

Berlin - Die Situation von Migranten im Bildungssektor und auf dem Arbeitsmarkt sind dramatisch. Davor warnt die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung in ihrem jetzt vorgestellten Bericht.

Die Situation vieler Migranten in Deutschland ist nach Einschätzung der Integrationsbeauftragten der Bundesregierung, Maria Böhmer, im Bildungssektor und auf dem Arbeitsmarkt dramatisch. “Diese Großbaustellen der Integration müssen wir in den nächsten Jahren verstärkt angehen“, sagte die CDU-Politikerin am Mittwoch in Berlin bei der Vorstellung ihres Berichts zur Lage der Ausländer.

Insgesamt gewinne die Integration in Deutschland aber an Fahrt. So seien auch im Bildungssektor und im Ausbildungsbereich Fortschritte zu verzeichnen. Man könne mit dem Erreichten aber noch längst nicht zufrieden sein, sagte Böhmer.

Von den rund 82 Millionen Einwohnern in Deutschland (2008) haben rund 15,6 Millionen Menschen ausländische Wurzeln. Diese Gruppe machte damit rund 19 Prozent der Gesamtbevölkerung aus. 8,3 Millionen Menschen mit Migrationshintergrund haben den deutschen Pass.

Aus dem Bericht geht unter anderem hervor, dass Kinder und Jugendliche mit ausländischen Wurzeln im deutschen Bildungssystem häufig benachteiligt sind. “Jugendliche aus Zuwandererfamilien sind im Schnitt seltener auf Gymnasien und überproportional häufig auf Hauptschulen“, heißt es.

Zu oft entscheide die Herkunft und die soziale Lage noch über den Bildungsweg. Selbst bei einem gleichen Sozialstatus besuchten Schüler mit Migrationshintergrund seltener das Gymnasium und häufiger die Hauptschule. Sie verließen die Schule doppelt so häufig ohne Abschluss wie Schüler ohne Migrationshintergrund. Trotz gewisser Fortschritte sei hier bislang keine Trendwende zu beobachten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

NSU-Prozess: Plädoyer stockt - das ist der Grund
NSU-Prozess: Plädoyer stockt - das ist der Grund
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Trump drängt Senat zu Abstimmung über „Obamacare“
Trump drängt Senat zu Abstimmung über „Obamacare“
Maas: Deutschland braucht mehr Staatsanwälte und Richter
Maas: Deutschland braucht mehr Staatsanwälte und Richter

Kommentare