Sondersitzung zu Griechenland

Berlin - Nach der Einigung der Regierungskoalitionen in Athen über neue Sparmaßnahmen kommen die Bundestagsfraktionen am Freitag um 9.00 Uhr in Berlin zu Sondersitzungen zusammen,

Dort soll über weitere Schritte bei der Griechenlandrettung beraten werden. Bundeskanzlerin Angela Merkel will die Fraktionen über den aktuellen Stand unterrichten, erfuhr die Nachrichtenagentur dapd am Donnerstag aus Unions-Fraktionskreisen. Eine Parlamentsbefassung ist nicht vorgesehen, wie es hieß.

Damit ist auch davon auszugehen, dass der Troika-Bericht wie erwartet am Donnerstagabend zumindest in der englischen Fassung vorgelegt wird. In Brüssel wollen am Abend (18.00 Uhr) auch die Finanzminister der Eurogruppe über eine Rettung Griechenlands vor dem Staatsbankrott beraten.

Wie es aus Fraktionskreisen weiter hieß, könnte am kommenden Mittwoch der Bundestag zu einer Sondersitzung zusammenkommen, um zumindest über einen Teil der Griechenlandhilfen zu beschließen. Möglicherweise wird aber auch nur der Haushaltsausschuss mit dem Thema befasst.

dapd

Rubriklistenbild: © dapd

Auch interessant

Meistgelesen

Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
„Linke Saubande“: CSU-Politiker fordern Schließung der Roten Flora 
„Linke Saubande“: CSU-Politiker fordern Schließung der Roten Flora 
Schulz wird konkret: Mit diesen zehn Punkten will er Merkel einholen
Schulz wird konkret: Mit diesen zehn Punkten will er Merkel einholen

Kommentare