Schutz vor neuen Ausbrüchen

Maskenpflicht in Spanien: Katalonien will Corona-Regeln verschärfen

Ein Polizist regelt den Verkehr im nordspanischen Gebiet Segrià.
+
Die Region Segrià ist wegen neuer Corona-Ausbrüche wieder abgeriegelt. Katalonien will jetzt die Maskenpflicht verschärfen.

Katalonien will eine allgemeine Maskenpflicht einführen. In der nordspanischen Region gab es zuletzt neue Coronavirus-Ausbrüche, das Gebiet Segrià steht wieder unter Quarantäne.

Barcelona - Die nordspanische Region Katalonien will eine allgemeine Maskenpflicht einführen. Grund für die geplante Verschärfung der Maskenpflicht sind neue Coronavirus-Ausbrüche in Katalonien*, wie costanachrichten.com* berichtet. Seit dem Wochenende steht das katalanische Gebiet Segrià mit der Großstadt Lleida wieder unter Quarantäne, nachdem sich dort auffallend viele Menschen mit dem Coronavirus* infiziert hatten.

Katalonien will, dass künftig immer und überall im öffentlichen Raum Maskenpflicht herrscht. Die Entscheidung darüber muss am Mittwoch, 8. Juli, der katalanische Landtag fällen. Im restlichen Spanien* müssen Schutzmasken immer dann getragen werden, wenn der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann. *costanachrichten.com ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Laschet bricht Moria-Besuch aus Sicherheitsgründen ab
Laschet bricht Moria-Besuch aus Sicherheitsgründen ab
Amnesty wirft US-Polizei Menschenrechtsverletzungen vor
Amnesty wirft US-Polizei Menschenrechtsverletzungen vor
Umfrage: Viele für Strafen bei Verstößen gegen Demo-Auflagen
Umfrage: Viele für Strafen bei Verstößen gegen Demo-Auflagen
Bildungsgewerkschaft: Schulstart ist ein "hohes Risiko"
Bildungsgewerkschaft: Schulstart ist ein "hohes Risiko"

Kommentare