SPD für Aufnahme von Guantánamo-Häftlingen

Berlin - Die SPD hat die Entscheidung von Innenminister Thomas de Maizière (CDU) zur Aufnahmen von zwei Häftlingen aus dem US-Gefangenenlager Guantánamo auf Kuba begrüßt.

Lesen Sie dazu:

Deutschland nimmt zwei Guantánamo-Häftlinge auf

Der innenpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Dieter Wiefelspütz, zollte de Maizière in der “Mitteldeutschen Zeitung“ (Donnerstag) “Respekt und Anerkennung“ und sagte: “Das ist nach langem Gewürge bei CDU und CSU das Verdienst von Thomas de Maizière.“ Die Aufnahme sei “praktizierte Freundschaft und Solidarität mit den Vereinigten Staaten von Amerika“.

De Maizière hatte am Mittwoch überraschend gekannt gegeben, dass Deutschland zwei Häftlinge aufnehmen wird. Es handelt sich um einen Syrer und einen Palästinenser. Sie sollen in Hamburg und Rheinland- Pfalz eine neue Heimat finden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

NSU-Prozess: Plädoyer stockt - das ist der Grund
NSU-Prozess: Plädoyer stockt - das ist der Grund
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Umfrage zur Bundestagswahl: Schwarz-Gelb kann auf Regierungsmehrheit hoffen
Umfrage zur Bundestagswahl: Schwarz-Gelb kann auf Regierungsmehrheit hoffen
Trump drängt Senat zu Abstimmung über „Obamacare“
Trump drängt Senat zu Abstimmung über „Obamacare“

Kommentare