Spitzentreffen der Koalition beendet

+
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) beim Verlassen des Koalitionsgipfels. Neben ihr im Auto: Ronald Pofalla (CDU).

Berlin - Die Spitzen der Regierungskoalition haben ihr Treffen im Berliner Kanzleramt ohne eine Unterrichtung der Öffentlichkeit beendet.

Die CDU-Vorsitzende, Kanzlerin Angela Merkel, CSU-Chef Horst Seehofer und der FDP-Vorsitzende Philipp Rösler berieten am Montag knapp drei Stunden über den Fahrplan der Regierungskoalition bis zur Bundestagswahl 2013.

Zuletzt hat der Koalitionsausschuss, allerdings in größerer Besetzung, Anfang März getagt - davor gab es eine Pause von vier Monaten. Im Koalitionsvertrag hatten Union und FDP ursprünglich vereinbart, sich zu Beginn jeder Sitzungswoche des Bundestags zusammenzusetzen.

CDU-Generalsekretär Hermann Gröhe hatte zuvor gesagt, es gehe es bei der Zusammenkunft der drei Parteivorsitzenden um die „langen Linien“ der Regierungsarbeit bis zur Bundestagswahl im kommenden Jahr. Verabredungen zu Einzelpunkten seien nicht zu erwarten.

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
„Linke Saubande“: CSU-Politiker fordern Schließung der Roten Flora 
„Linke Saubande“: CSU-Politiker fordern Schließung der Roten Flora 
Schulz wird konkret: Mit diesen zehn Punkten will er Merkel einholen
Schulz wird konkret: Mit diesen zehn Punkten will er Merkel einholen

Kommentare