Neue Anklage gegen Timoschenko

+
Julia Timoschenko auf einer Pressekonferenz in Kiew

Kiew - Die ukrainische Staatsanwaltschaft will im Zusammenhang mit einem Mordfall Klage gegen die ehemalige Ministerpräsidentin Julia Timoschenko erheben.

Der stellvertretende Generalstaatsanwalt, Renat Kuzmin, sagte in einem am Montag in der Zeitung „Kommersant“ veröffentlichten Interview, es gebe ausreichend Beweismaterial, das eine Anklage rechtfertige.

In dem Fall geht es um die Ermordung eines Geschäftsmannes und Politikers vor 16 Jahren. Zu den genauen Anklagepunkten äußerte sich Kuzmin nicht. Zuvor teilte die Staatsanwaltschaft mit, Timoschenko gelte als Zeugin in dem Fall. Die Oppositionspolitikerin sitzt bereits eine siebenjährige Haftstrafe wegen Amtsmissbrauchs ab.

dapd

Meistgelesen

Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern
Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern
Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren
Heute Landtagswahl im Saarland: Das sagen die letzten Umfragen
Heute Landtagswahl im Saarland: Das sagen die letzten Umfragen

Kommentare