Verleumdung: Bewährungsstrafe für NPD-Vize

+
Udo Pastörs, Bundesvize der NPD, muss für acht Monate hinter Gitter.

Schwerin - Der stellvertretende NPD-Bundesvorsitzende Udo Pastörs ist am Donnerstag zu acht Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden.

Das Amtsgericht Schwerin sah es als erwiesen an, dass er die Opfer der Nazi-Diktatur verunglimpft und verleumdet hat. Vor etwa zweieinhalb Jahren hatte Pastörs im Schweriner Landtag eine Holocaust-Gedenkveranstaltung als „einseitigen Schuldkult“ und „Betroffenheitstheater“ bezeichnet.

dapd

Bierunion und Sexpartei: Die irrsten Parteien Deutschlands

Bierunion und Sexpartei: Die irrsten Parteien Deutschlands

Auch interessant

Meistgelesen

NSU-Prozess: Plädoyer stockt - das ist der Grund
NSU-Prozess: Plädoyer stockt - das ist der Grund
Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Trump drängt Senat zu Abstimmung über „Obamacare“
Trump drängt Senat zu Abstimmung über „Obamacare“

Kommentare