Bericht: Steuer-Urteil könnte eine Milliarde kosten

Hamburg - Nah Medieninformationen könnte das Urteil des Bundesfinanzhofs, wonach Ausbildungskosten steuerlich absetzbar sein sollen, den Steuerzahler teuer zu stehen kommen.

Das Bundesfinanzministerium rechnet einem Bericht zufolge mit Steuerausfällen in Höhe von rund einer Milliarde Euro wegen der Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs zu Ausbildungskosten. Man werde den Richterspruch sehr restriktiv auslegen, um den Schaden für die öffentlichen Kassen in engen Grenzen zu halten, hieß es laut einem Vorabbericht des Magazins “Spiegel“ vom Sonntag aus dem Ministerium.

Am Mittwoch hatte der Bundesfinanzhof in München mehrere Entscheidungen bekannt gegeben, wonach die Ausgaben für eine selbst bezahlte Ausbildung oder ein Studium von der Steuer abgezogen werden können. Die Regelung gilt mindestens vier Jahre rückwirkend für die erste Berufsausbildung oder das erste Studium nach Schulabschluss.

dapd

Meistgelesen

Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
London: „Ermittlungsoffensive“ läuft - zwei weitere Festnahmen
London: „Ermittlungsoffensive“ läuft - zwei weitere Festnahmen
Trump und Merkel im News-Ticker: Das war die Pressekonferenz
Trump und Merkel im News-Ticker: Das war die Pressekonferenz
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren

Kommentare