“Stuttgart 21“-Gegner fordern Widerstand gegen Südflügel-Abriss

+
Demonstration gegen Abrissarbeiten für das Projekt Stuttgart 21.

Stuttgart - Der Enkel des Bahnhofsarchitekten Paul Bonatz und “Stuttgart 21“-Gegner, Peter Dübbers, hat zum Widerstand gegen den geplanten Abbruch des Südflügels aufgerufen.

Die Bahn habe am 25. August 2010 “mit fadenscheiniger Begründung“ Hand an “ein Wahrzeichen der Stadt“ gelegt, sagte Dübbers am Freitagabend in Stuttgart auf einer Kundgebung. “Helft mit, dass am Südflügel nicht wieder das Gleiche passiert.“

Rund 4.000 Gegner des Bahnprojekts erinnerten nach Polizeiangaben mit der Kundgebung an den Beginn des Abrisses des Nordflügels vor einem Jahr. Die Veranstalter sprachen von mehr als 5.000 Teilnehmern. Die Veranstaltung sei problemlos verlaufen, sagte ein Polizeisprecher auf dapd-Anfrage.

Befürworter von “Stuttgart 21“ wollen am Samstag für den Weiterbau des Tiefbahnhofs demonstrieren. Bei einer Kundgebung auf dem Stuttgarter Schlossplatz sollen unter anderem der Fraktionsvorsitzende der SPD im Landtag, Claus Schmiedel, und der Landesvorsitzende der CDU, Thomas Strobl, sprechen.

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
„Linke Saubande“: CSU-Politiker fordern Schließung der Roten Flora 
„Linke Saubande“: CSU-Politiker fordern Schließung der Roten Flora 
Schulz wird konkret: Mit diesen zehn Punkten will er Merkel einholen
Schulz wird konkret: Mit diesen zehn Punkten will er Merkel einholen

Kommentare