Südwest-CDU rüstet sich für Landtagswahl

+
Thomas Strobl, der Landesvorsitzende der CDU Baden-Württemberg, stellt sich erneut zur Wahl. Foto: Bernd Weißbrod/Archiv

Stuttgart (dpa) - Die baden-württembergische CDU stellt sich an diesem Wochenende für die Landtagswahl im März 2016 auf. Heute wählt der Parteitag in Rust (Ortenaukreis) einen neuen Landesvorstand.

CDU-Landeschef Strobl, der auch Bundesvize seiner Partei ist, tritt für eine weitere Amtszeit an. Bislang hat er keinen Gegenkandidaten. Als Gastredner wird Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) erwartet, nachdem Innenminister Thomas de Maizière (CDU) seinen Besuch wegen Terminkollisionen absagen musste.

Am Samstag wollen die Delegierten das Landtagswahlprogramm und einen Leitantrag des CDU-Landesvorstandes zum Umgang mit Flüchtlingen beschließen. Darin wird eine Begrenzung der Zuwanderung gefordert - etwa über eine "verantwortungsvolle" Begrenzung des Familiennachzugs.

Einladung zum Landesparteitag

Entwurf "Regierungsprogramm" der CDU

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Wagenknecht: „Schulz hält blumige Reden, aber macht nichts Konkretes“
Wagenknecht: „Schulz hält blumige Reden, aber macht nichts Konkretes“
Landtagswahl im Saarland: Das Ergebnis in Karte und Grafiken
Landtagswahl im Saarland: Das Ergebnis in Karte und Grafiken
Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren

Kommentare