Syrien-Resolution: Neuanfang gefordert

+
Der Leiter der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, fordert einen baldigen Neuversuch einer Syrien-Resolution

München - Der UN-Sicherheitsrat muss nach den Worten des früheren Spitzendiplomaten Wolfgang Ischinger rasch einen Neuanlauf wagen, um zu einer belastbaren Resolution gegen Syrien zu kommen.

Das dürfe nicht Tage oder gar Wochen dauern, forderte Ischinger am Sonntag in München. Zugleich bedauerte der Chef der Münchener Sicherheitskonferenz, dass nicht schon am Wochenende eine Einigung gelungen sei. Zuversichtlich stimme ihn aber, dass Indien die Resolution im Sicherheitsrat mitgetragen habe.

Am Samstag hatten US-Außenministerin Hillary Clinton und der deutsche Außenminister Guido Westerwelle in München versucht, in direkten Gesprächen mit dem russischen Außenminister Sergej Lawrow eine Änderung der ablehnenden Haltung Moskaus zu erreichen. Am Abend hatte aber Russland zusammen mit China die Resolution im Sicherheitsrat mit ihrem Veto zu Fall gebracht.

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

NSU-Prozess: Plädoyer stockt - das ist der Grund
NSU-Prozess: Plädoyer stockt - das ist der Grund
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Trump drängt Senat zu Abstimmung über „Obamacare“
Trump drängt Senat zu Abstimmung über „Obamacare“
Maas: Deutschland braucht mehr Staatsanwälte und Richter
Maas: Deutschland braucht mehr Staatsanwälte und Richter

Kommentare