Hakimullah Mehsud

Taliban-Chef bei Drohnenangriff getötet

+
Hakimullah Mehsud soll bei einem Angriff getötet worden sein

Islamabad - Der Chef der pakistanischen Taliban, Hakimullah Mehsud, ist nach offiziellen Angaben aus Pakistan bei einem US-Drohnenangriff getötet worden.

Der pakistanische Taliban-Chef Hakimullah Mehsud ist tot. Das teilten Sprecher sowohl des pakistanischen Militärs als auch der Taliban am Freitagabend mit.

Mehsud, auf den die USA ein Kopfgeld von bis zu fünf Millionen Dollar ausgesetzt hatten, sei in einem Versteck im Nordwesten des Landes bei einem Drohnenangriff der USA getroffen worden. Dabei seien drei weitere führende Mitglieder der Tehrik-e-Taliban Pakistan (TTP) ums Leben gekommen.

Mehsud Stellvertreter Wali ur Rehman war bereits Ende Mai bei einem Drohnenangriff im Grenzgebiet zu Afghanistan ums Leben gekommen.

Das teilten Sprecher sowohl des pakistanischen Militärs als auch der Taliban am Freitagabend mit. Mehsud soll bei einem Drohnenangriff der USA ums Leben gekommen sein.

dpa

Das sind die Taliban

Das sind die Taliban

Auch interessant

Meistgelesen

NSU-Prozess: Plädoyer stockt - das ist der Grund
NSU-Prozess: Plädoyer stockt - das ist der Grund
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Neuregelung von Obamacare: Republikaner scheitern erneut
Neuregelung von Obamacare: Republikaner scheitern erneut
So vulgär beschimpft Trumps neuer Pressechef seine Kollegen im Weißen Haus
So vulgär beschimpft Trumps neuer Pressechef seine Kollegen im Weißen Haus

Kommentare