Taliban zeigen Video von vermisstem Kanadier

Kabul - Die afghanischen Taliban haben ein Video veröffentlicht, auf dem offenbar ein als vermisst geltender Kanadier zu sehen ist. Darin drohen sie der kanadischen Regierung und erinnern an ihre Forderungen.

Sie drohten am Sonntag damit, dem Mann wegen Spionage den Prozess zu machen, sollte die kanadische Regierung nicht auf die Forderungen der Gruppe eingehen. Taliban-Sprecher Sabiullah Mudschahid machte in einer E-Mail, die an Nachrichtenorganisationen geschickt wurde, keine genaueren Angaben zu den Forderungen. Die kanadische Regierung wisse, was die Taliban wollten, schrieb er. Das veröffentlichte Video sei ein Beweis dafür, dass der Kanadier in der Gewalt der Taliban sei.

Die kanadische Regierung hatte im Februar bestätigt, dass ein kanadischer Tourist in Afghanistan vermisst werde. Damals arbeiteten die kanadischen Behörden nach eigenen Angaben mit den afghanischen zusammen, um die Freilassung des Gefangenen zu bewirken. Kanadischen Bürgern wurde von Reisen nach Afghanistan abgeraten.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
„Linke Saubande“: CSU-Politiker fordern Schließung der Roten Flora 
„Linke Saubande“: CSU-Politiker fordern Schließung der Roten Flora 
Schulz wird konkret: Mit diesen zehn Punkten will er Merkel einholen
Schulz wird konkret: Mit diesen zehn Punkten will er Merkel einholen

Kommentare