CDU und SPD in Thüringen kommen einander näher

+
In einem Dorfgasthof in Mechelroda treffen sich die Spitzen der Thüringer SPD und CDU bei einem gemeinsamen Abendessen zu Sondierungsgesprächen.

Mechelroda - Die thüringische CDU und die SPD haben sich bei ihrem Sondierungsgespräch am Montagabend weiter aufeinander zu bewegt.

Im Mittelpunkt des Gespräches in Mechelroda bei Weimar standen die Themen Wirtschaft, Energie, Finanzen und Umwelt, wie der SPD-Verhandlungsführer Christoph Matschie sagte. Die CDU-Verhandlungsführerin Birgit Diezel erklärte: “Ich bin sehr dankbar für die sehr konstruktiven Gespräche, die sich nicht an Personen festmachen.“

Bei dem zuvor umstrittenen Thema Mindestlohn habe man eine “gemeinsame Sprachregelung gefunden für hoffentlich baldige Koalitionsgespräche“, sagte Diezel. Es sei wichtig, “wie wir aus der Krise herauskommen“. Matschie ergänzte: “In schwierigen Jahren muss man gemeinsame Zielsetzungen ausloten.“

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Corona-Regel: RKI verkürzt Genesenen-Status
POLITIK
Neue Corona-Regel: RKI verkürzt Genesenen-Status
Neue Corona-Regel: RKI verkürzt Genesenen-Status
Trump-Chaos: Beraterin enthüllt irre Details aus Zeit als US-Präsident - „Ohne Witz“
POLITIK
Trump-Chaos: Beraterin enthüllt irre Details aus Zeit als US-Präsident - „Ohne Witz“
Trump-Chaos: Beraterin enthüllt irre Details aus Zeit als US-Präsident - „Ohne Witz“
Nach jahrelangem Bangen: Deutsche Journalistin Mesale Tolu in der Türkei freigesprochen
POLITIK
Nach jahrelangem Bangen: Deutsche Journalistin Mesale Tolu in der Türkei freigesprochen
Nach jahrelangem Bangen: Deutsche Journalistin Mesale Tolu in der Türkei freigesprochen
Corona: Virologe Drosten nennt Bedingung für baldiges Pandemie-Ende
POLITIK
Corona: Virologe Drosten nennt Bedingung für baldiges Pandemie-Ende
Corona: Virologe Drosten nennt Bedingung für baldiges Pandemie-Ende

Kommentare