Ukraine: Wüste Schlägerei im Parlament

Kiew - Im ukrainischen Parlament ist es am Dienstag zu schweren Ausschreitungen gekommen. Für Präsident Viktor Janukowitsch offenbar ein ganz normaler Vorgang. 

Janukowitsch konnte an den Handgreiflichkeiten bei der Debatte über das umstrittene Militärabkommen mit Russland nichts Ungewöhnliches finden. “Wir sind das gewöhnt, doch man muss dem einmal ein Ende setzen“, sagte Janukowitsch am Dienstag im Europarat in Straßburg. Diese Art der Auseinandersetzung sei “nicht unerwartet, und man kann sagen, dass die Abgeordneten einen Mangel an parlamentarischer Haltung zeigen“.

Im Parlament fliegen die Eier - und die Fäuste

Im Parlament fliegen die Eier - und die Fäuste

Bei den Tumulten in der Volksvertretung flogen am Dienstag unter anderem Eier. Aufgebrachte Abgeordnete gingen sich gegenseitig an den Kragen. Trotz dieser Konfrontation “arbeitet die Koalitionsregierung weiter und arbeitet an den notwendigen Reformen“, sagte Janukowitsch. Er war nach Straßburg gekommen, um der parlamentarischen Versammlung der Staatenorganisation mit 47 Mitgliedsländern das Engagement seines Landes für die Einhaltung demokratischer Grundrechte zuzusichern.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Fünf deutsche IS-Frauen in Tunnel in Mossul entdeckt - ist eine davon Linda W. (16)?
Fünf deutsche IS-Frauen in Tunnel in Mossul entdeckt - ist eine davon Linda W. (16)?
Maas: Deutschland braucht mehr Staatsanwälte und Richter
Maas: Deutschland braucht mehr Staatsanwälte und Richter

Kommentare