Umfrage: Grüne legen durch Atomkatastrophe deutlich zu

+
Die Fraktionsvorsitzenden der Partei Bündnis 90/Die Grünen, Renate Künast und Jürgen Trittin: Die Grünen steigen durch die Atomkatastrophe in der Wählergunst.

Hamburg - Die Atomkatastrophe in Japan lässt die Grünen wieder in der Wählergunst steigen. Nach dem aktuellen Forsa-Wahltrend-Extra des Magazins “Stern“ und des Fernsehsenders RTL erreichen die Grünen 18 Prozent.

Alle Infos zur aktuellen Lage in Japan finden Sie im Live-Ticker

Ende vergangener Woche hatten sie bei 15 Prozent gelegen, im Wahltrend der Vorwoche bei 16 Prozent. Die Union hält sich der Erhebung zufolge stabil bei 36 Prozent. Für die SPD wollen sich unverändert 26 Prozent der Wähler entscheiden.

Die Linke sinkt um einen Punkt auf neun Prozent. Die FDP, die im Laufe der vergangenen Woche sechs Prozent erreicht hatte, fällt auf fünf Prozent zurück. Für sonstige Parteien würden sechs Prozent der Wähler stimmen. Mit zusammen 44 Prozent liegen SPD und Grüne damit wieder klar vor der Koalition aus Union und FDP, die zusammen 41 Prozent erreichen.

dapd

Die Grünen: Das wurde aus den Gründungsmitgliedern

Die Grünen: Das wurde aus den Gründungsmitgliedern

Meistgelesen

Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern
Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern
Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren
Heute Landtagswahl im Saarland: Das sagen die letzten Umfragen
Heute Landtagswahl im Saarland: Das sagen die letzten Umfragen

Kommentare