Umfrage: Grüne büßen Stimmen ein

+
Die Grünen um Parteichefin Claudia Roth müssen in der Sympathie der Wähler leichte Einbußen hinnehmen.

Hamburg - Die Grünen müssen in der Sympathie der Wähler leichte Einbußen hinnehmen. In der wöchentlichen Forsa-Umfrage für “Stern“ und RTL verlieren sie zum dritten Mal in Folge.

Die Grünen büßen einen Punkt ein und sinken auf 24 Prozent. Es ist ihr schlechtester Wert seit Anfang April. Dennoch liegen sie noch leicht vor der SPD, die bei 23 Prozent stagniert. Auch der Wert für die Union bleibt stabil, sie verharrt bei 32 Prozent. Die FDP kann sich im Vergleich zur Vorwoche um einen Punkt auf fünf Prozent verbessern. Die Linke hält sich bei neun Prozent. Für “sonstige Parteien“ würden sich sieben Prozent der Wähler entscheiden. Für den Wahltrend befragte Forsa vom 20. bis 24. Juni 2.506 repräsentativ ausgesuchte Bundesbürger.

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

NSU-Prozess: Plädoyer stockt - das ist der Grund
NSU-Prozess: Plädoyer stockt - das ist der Grund
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Trump drängt Senat zu Abstimmung über „Obamacare“
Trump drängt Senat zu Abstimmung über „Obamacare“
Maas: Deutschland braucht mehr Staatsanwälte und Richter
Maas: Deutschland braucht mehr Staatsanwälte und Richter

Kommentare