Umfrage

Schmidt bedeutendster Bundeskanzler

+
Helmut Schmidt ist in den Augen vieler Deutscher der bedeutendste Nachkriegskanzler. In einer Forsa-Umfrage für das Magazin „Stern“ nannten 25 Prozent der Befragten den 94-Jährigen SPD-Politiker zuerst.

Berlin - Helmut Schmidt ist in den Augen vieler Deutscher der bedeutendste Nachkriegskanzler. In einer Forsa-Umfrage für das Magazin „Stern“ nannten 25 Prozent der Befragten den 94-Jährigen SPD-Politiker zuerst.

Konrad Adenauer (CDU, 23 Prozent), Willy Brandt (SPD, 18 Prozent) und Helmut Kohl (17 Prozent) folgen auf den Plätzen. Mit deutlichem Abstand wurde die amtierende Kanzlerin Merkel genannt (6 Prozent), ihren SPD-Vorgänger Gerhard Schröder hielten nur 3 Prozent der Befragten für den bedeutendsten Kanzler. Besonders geschätzt wird Schmidt bei den Menschen über 60 Jahren, während Kohl eher bei den 14- bis 44-Jährigen punktet. Schmidt war 1974 bis 1982 Kanzler. Ludwig Erhard wurde von lediglich 2 Prozent genannt - Kurt Georg Kiesinger praktisch gar nicht.

dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern
Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern
Ticker: Brexit-Vorkämpfer Farage begießt den EU-Austritt
Ticker: Brexit-Vorkämpfer Farage begießt den EU-Austritt
Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren

Kommentare