Zwei Drittel dagegen

Umfrage: Mehrheit der Polen gegen Aufnahme von Flüchtlingen

Warschau - Eine Mehrheit der Polen lehnt laut einer Umfrage die Aufnahme von Flüchtlingen weiterhin ab. Bis zu den Anschlägen von Paris hatten die Polen die Aufnahme noch befürwortet.

Demnach haben sich zwei Drittel (66 Prozent) der Befragten dagegen ausgesprochen, Flüchtlinge aus dem Nahen Osten oder Afrika in ihr Land zu lassen. 26 Prozent waren dafür. Das geht aus einer am Dienstag veröffentlichten Umfrage des Instituts CBOS hervor.

Bis zu den Anschlägen von Paris im vergangenen November hatten die Polen laut Meinungsforschungsinstitut befürwortet, diesen Menschen zeitweilig Asyl zu gewähren. Für die Aufnahme von Menschen aus dem Konfliktgebiet in der Ostukraine sprachen sich dagegen 57 Prozent aus, 35 Prozent waren dagegen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Demo, Trump und Syrien: Hier gibt‘s den Siko-Ticker zum Nachlesen

München - Tag drei der Siko: Am Sonntag standen als Hauptthemen der Syrien-Konflikt, das Atomabkommen mit dem Iran und die US-Außenpolitik auf der …
Demo, Trump und Syrien: Hier gibt‘s den Siko-Ticker zum Nachlesen

U-Ausschuss: Merkel will an Geheimdienst-Kooperation mit USA …

Berlin - Nach knapp drei Jahren und weit mehr als 100 Sitzungen beendet der NSA-Untersuchungsausschuss des Bundestags seine Beweisaufnahme. …
U-Ausschuss: Merkel will an Geheimdienst-Kooperation mit USA festhalten

Bericht: Trumps Team kungelte mit russischem Geheimdienst

New York - Führende Mitarbeiter des Wahlkampfteams von US-Präsident Donald Trump hatten einem Bericht der "New York Times" zufolge Kontakte zu …
Bericht: Trumps Team kungelte mit russischem Geheimdienst

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion