Umfrage: Piratenpartei verliert an Wählergunst

Berlin - Knapp ein Jahr vor der Bundestagswahl verliert die Piratenpartei nach einer Umfrage deutlich in der Wählergunst. Im aktuellen Sonntagstrend kommen die Polit-Newcomer nur noch auf fünf Prozent.

Ende April 2012 lag die Partei bundesweit noch bei zwölf Prozent. Auch die FDP fällt zurück - im Vergleich zur Vorwoche um einen Prozentpunkt auf vier Prozent. Damit würden die Liberalen den Einzug ins Parlament verpassen. Auch die Grünen verlieren einen Punkt und kommen auf elf Prozent. Die Linkspartei verharrt bei acht Prozent. Die SPD gewinnt gleich zwei Prozentpunkte hinzu - auf jetzt 30 Prozent. Die Union legt um einen Punkt zu und bleibt mit 38 Prozent stärkste politische Kraft.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
„Linke Saubande“: CSU-Politiker fordern Schließung der Roten Flora 
„Linke Saubande“: CSU-Politiker fordern Schließung der Roten Flora 
Schulz wird konkret: Mit diesen zehn Punkten will er Merkel einholen
Schulz wird konkret: Mit diesen zehn Punkten will er Merkel einholen

Kommentare