Ungarn: Gefängnis für Beleidigung der Heiligen Krone

+
Soldaten hissen die ungarische Flagge (Archivbild).

Budapest - Ein Jahr Gefängnis droht in Ungarn jedem, der die “Heilige Krone“ und Staatssymbole wie die Hymne, die Flagge oder das Wappen beleidigt.

Das beschloss das ungarische Parlament am Montagabend auf Antrag der rechtsradikalen Partei Jobbik als Teil des neuen, verschärften Strafgesetzbuchs. Das Gesetz soll am 1. Juli 2013 in Kraft treten. Die “Heilige Krone“ bezieht sich auf Ungarns ersten Staatsgründer, König Stephan (969-1038).

In Ungarns neuer Verfassung, die seit diesem Jahr gilt, sind nationale Symbole als Eckpfeiler einer von der regierenden rechtsnationalen Partei FIDESZ geprägten Staatsideologie definiert. FIDESZ hatte diese vielfach als reaktionär kritisierte Verfassung im Frühjahr 2011 im Parlament durchgesetzt. Dort verfügt der Bund Junger Demokraten (FIDESZ) über eine Zweidrittel-Mehrheit.

Die schönsten Partystrände Europas

Die schönsten Partystrände Europas

Strand
Abitur in der Tasche – und jetzt? Jetzt wird erst mal Party gemacht, am besten unter südlicher Sonne. Abhängen, Chillen oder Feier - hier sind die Top 10 Partyziele: © dpa
Ayia Napa auf Zypern
Das sind die Trendziele der Saison: Ayia Napa auf Zypern zum Beispiel. Unser Bild zeigt die Lazaurskirche in der Stadt Larnaka. © dpa
Ayia Napa auf Zypern
In Touristenzentrum Ayia Napa laden 18 Clubs zum Tanzen und Feiern ein. Auch eine Attraktion der Insel: die Caretta-Schildkröten. © dpa
Insel Ios
Tipp Nummer zwei: die griechische Insel Ios. An den Strand der Kykladeninsel wagt sich kaum jemand über 25. Mit relativ wenig Geld kann man hier die ganze Nacht durchfeiern, Bars und Clubs schließen erst in den frühen Morgenstunden © dpa
Tarifa
Ganz im Süden des spanischen Festlandes befindet sich Tarifa, eine Party-Hochburg mit wunderschöner Altstadt. Das Nachtleben, in dem sich auffallend viele Surfer tummeln, beginnt gegen ein Uhr morgens © dpa
Surfer
Und hier sind die Wellenreiter tagsüber: der Playa Valdevaqueros gilt als ideal für Surfer © dpa
Malta
An der Nordostküste von Malta liegt St- Julian´s, ein kleines Städtchen wie gemacht für die Partyszene. Besonders heiss geht es im Stadtteil Paceville mit seinen zahlreichen Kneipen und Karaoke-Bars zu © dpa
Kroatien
In Kroatien ist vor allem die Stadt Novalja auf der Insel Pag bei jungen Urlaubern gefragt. Die Partyzeit am Zrce Beach beginnt hier schon mittags, wenn die Bars und Discos öffnen. Wem das zu früh ist, der kann erst noch in aller Ruhe am Strand ausspannen © dpa
Bodrum
Die Stadt Bodrum an der Türkischen Riviera zieht vor allem den Jet-Set an. Dementsprechend hoch sind auch die Eintrittspreise, für die man aber extravagante Partys erwarten kann. Wer bis zum Morgengrauen durchhält, kann einen wunderschönen Sonnenaufgang am Jachthafen genießen © dpa
ungarischen Obuda
Im ungarischen Obuda erwartet die Touristen jeden Sommer eine ganz besondere Woche: Beim Musikfestival Sziget treten auf über 60 Bühnen diverse Bands auf. © dpa
Mamaia
Der Strand im rumänischen Mamaia ist immer eine Reise wert. Wer sich beim Beach-Trampolin noch nicht verausgabt hat, kann für wenig Geld zahlreiche Partyangebote wahrnehmen © dpa
Marmaris
Bauchtanz und Karaoke - die Strandpromenade in Marmaris an der Türkischen Riviera bietet für alle das Richtige. Für genügend Shopping- und Partylocations ist ebenfalls gesorgt © dpa
Bulgarien
"Ballermann des Balkan" ist der Beiname des bulgarischen Goldstrands inmitten einer Waldlandschaft, die sich bis zum Meer erstreckt © dpa
"Ballermann des Balkan" ist der Beiname des bulgarischen Goldstrands. Fans von haufenweise Pool-Diskotheken, Beach Partys und Clubs kommen voll auf ihre Kosten © dpa
An der Küste des Schwarzen Meer in Bulgarien geht es noch ruhiger zu © dpa

Verschärft wurde zudem das Jugendstrafrecht. Für schwere Verbrechen wie Mord sind Jugendliche schon ab 12 Jahren strafmündig, für die übrigen Delikte bleibt die Altersgrenze bei 14 Jahren. Die Strafen für Gewaltakte gegen Amtspersonen wurden von drei auf fünf Jahre erhöht. Ferner wurde das Recht der Bürger auf Selbstverteidigung erweitert.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Merkel übergibt an Scholz: CSU-Chef Söder gratuliert neuem Kanzler – und kündigt Schonfrist an
POLITIK
Merkel übergibt an Scholz: CSU-Chef Söder gratuliert neuem Kanzler – und kündigt Schonfrist an
Merkel übergibt an Scholz: CSU-Chef Söder gratuliert neuem Kanzler – und kündigt Schonfrist an
„Pandemie wird länger dauern, als viele denken“: Lauterbachs erste Worte als Gesundheitsminister haben es in sich
POLITIK
„Pandemie wird länger dauern, als viele denken“: Lauterbachs erste Worte als Gesundheitsminister haben es in sich
„Pandemie wird länger dauern, als viele denken“: Lauterbachs erste Worte als Gesundheitsminister haben es in sich

Kommentare