Spekulation um Neuauflage der GroKo

Zustimmung für Union nimmt ab - SPD weiter im Umfragetief

+

Die Union hat in einer Umfrage für die "Bild"-Zeitung leicht verloren, bleibt aber klar stärkste Kraft. Für die SPD ergeben sich zwar keine Verluste, die Schulz-Partei bleibt aber schwach. Die AfD könnte drittstärkste Kraft werden.

Berlin - CDU und CSU fallen in der am Dienstag veröffentlichten Erhebung des Insa-Instituts um einen Punkt auf 37 Prozent. Die SPD hält in der Umfrage mit 24 Prozent den Wert aus der Vorwoche. Den dritten Platz teilen sich mit zehn Prozent die AfD und die Linkspartei, die sich um einen Zähler verbessert.

Die FDP verliert einen Punkt und liegt bei acht Prozent. Die Grünen erreichen 6,5 Prozent (minus 0,5 Punkte). Eine parlamentarische Mehrheit gäbe es damit für eine erneute große Koalition sowie ein Jamaika-Bündnis aus CDU/CSU, FDP und Grünen. Für den Insa-Meinungstrend wurden vom 25. bis zum 28. August 2017 insgesamt 2034 Bürgerinnen und Bürger befragt.

AFP

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kommunalwahl Bayern: Briefwahl ist einzige Option - Stichwahl drastisch geändert
Kommunalwahl Bayern: Briefwahl ist einzige Option - Stichwahl drastisch geändert
Neuseeland: Christchurch-Attentäter bekennt sich überraschend schuldig
Neuseeland: Christchurch-Attentäter bekennt sich überraschend schuldig
Corona-Verdacht: Telefonische Krankschreibung länger möglich
Corona-Verdacht: Telefonische Krankschreibung länger möglich
Altmaier will dauerhafte Wirtschaftskrise verhindern
Altmaier will dauerhafte Wirtschaftskrise verhindern

Kommentare