Union und FDP wollen Schäuble-Pläne korrigieren

+
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble

Berlin - Gegenwind aus den eigenen Reihen: Die Koalitionsfraktionen von Union und FDP haben angekündigt, die Pläne von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) für eine Steuervereinfachung zu korrigieren.

“Wir sind ziemlich erstaunt, dass wichtige Steuervereinfachungen erst 2012 in Kraft treten sollen“, sagte CDU-Wirtschaftsexperte Michael Fuchs der “Berliner Zeitung“ (Mittwochausgabe). Dies werde das Parlament so nicht akzeptieren. Alles, was rückwirkend zum 1. Januar 2011 umgesetzt werden könne, müsse auch kommen, betonte Fuchs.

Sie waren die Chefs der CDU

Sie waren die Chefs der CDU

Der FDP-Finanzpolitiker Politiker Volker Wissing warf Schäuble “eine wenig bürgerfreundliche Auslegung der Koalitionsbeschlüsse“ vor. Wissing betonte ebenfalls, dass der Minister damit nicht durchkommen werde. “Dies werden wir im Bundestag so nicht verabschieden“, erklärte Wissing.

dapd

Meistgelesen

Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern
Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern
Heute Landtagswahl im Saarland: Das sagen die letzten Umfragen
Heute Landtagswahl im Saarland: Das sagen die letzten Umfragen
Landtagswahl 2017 im Saarland: Wann gibt es heute ein Ergebnis? 
Landtagswahl 2017 im Saarland: Wann gibt es heute ein Ergebnis? 
EU: Juncker fordert „große Dinge“ statt „Kleinklein“
EU: Juncker fordert „große Dinge“ statt „Kleinklein“

Kommentare