Konflikt in Nord-Waziristan

Tote durch US-Drohnen in Pakistan

+
Eine US-Kampfdrohne vom Typ MQ-1 Predator.

Islamabad - Bei zwei Drohnenangriffen der USA sind im pakistanischen Nord-Waziristan an der Grenze zu Afghanistan sechs Menschen getötet worden. Dies teilte ein Armeeoffizier mit.

Bei zwei US-Drohnenangriffen im pakistanischen Grenzgebiet zu Afghanistan sind nach Angaben aus Sicherheitskreisen mindestens sechs Extremisten getötet worden. Die unbemannten Flugzeuge hätten am Mittwoch Verstecke von Extremisten im Stammesgebiet Nord-Waziristan mit Raketen beschossen, sagte ein Armeeoffizier, der nicht namentlich genannt werden wollte. Es waren die ersten US-Drohnenangriffe seit Beginn einer Offensive der pakistanischen Streitkräfte gegen Extremisten in Nord-Waziristan am Sonntag. Dabei wurden nach Angaben des Militärs bislang mehr als 200 militante Islamisten und acht Soldaten getötet.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

NSU-Prozess: Plädoyer stockt - das ist der Grund
NSU-Prozess: Plädoyer stockt - das ist der Grund
Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Trump drängt Senat zu Abstimmung über „Obamacare“
Trump drängt Senat zu Abstimmung über „Obamacare“

Kommentare