US-Wahl 2016

Clintons Vorsprung auf Trump schmilzt, Sanders hätte bessere Karten

+
Donald Trump holt in Umfragen auf Hillary Clinton auf.

Washington - Bei der US-Wahl 2016 schmilzt laut Umfragen der Vorsprung von Hillary Clinton auf Donald Trump zusammen. Bessere Karten hätte Konkurrent Bernie Sanders.

Der Vorsprung von Hillary Clinton für den Fall eines Duells gegen Donald Trump bei der US-Präsidentschaftswahl im November schrumpft: Eine am Freitag von CBS News und der "New York Times" veröffentlichte Umfrage sieht die mutmaßliche Kandidatin der Demokraten nur noch bei 47 Prozent gegenüber 41 für den Republikaner. Der Vorsprung schmolz damit von zehn Prozentpunkten im Vormonat auf sechs Punkte.

Sollte statt Clinton der selbsternannte Sozialist Bernie Sanders von den Demokraten ins Rennen geschickt werden, hätte er der Umfrage zufolge bessere Siegchancen gegen den rechtspopulistischen Trump: Er hätte mit 51 Prozent die Nase vorn, Trump käme nur auf 38 Prozent. Allerdings hat Sanders keine ernsthaften Chancen mehr, Ex-Außenministerin Clinton im Rennen um die Kandidatur der Demokraten zu überholen.

Für die Erhebung wurden laut "Times" 1300 registrierte Wähler befragt, die Fehlerspanne wurde mit drei Prozentpunkten noch oben oder unten angegeben.

Alle aktuellen Entwicklung zu den Vorwahlen in den USA lesen Sie hier in unserem News-Ticker.

AFP

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Demo, Trump und Syrien: Hier gibt‘s den Siko-Ticker zum Nachlesen

München - Tag drei der Siko: Am Sonntag standen als Hauptthemen der Syrien-Konflikt, das Atomabkommen mit dem Iran und die US-Außenpolitik auf der …
Demo, Trump und Syrien: Hier gibt‘s den Siko-Ticker zum Nachlesen

U-Ausschuss: Merkel will an Geheimdienst-Kooperation mit USA …

Berlin - Nach knapp drei Jahren und weit mehr als 100 Sitzungen beendet der NSA-Untersuchungsausschuss des Bundestags seine Beweisaufnahme. …
U-Ausschuss: Merkel will an Geheimdienst-Kooperation mit USA festhalten

Bericht: Trumps Team kungelte mit russischem Geheimdienst

New York - Führende Mitarbeiter des Wahlkampfteams von US-Präsident Donald Trump hatten einem Bericht der "New York Times" zufolge Kontakte zu …
Bericht: Trumps Team kungelte mit russischem Geheimdienst

Kommentare