US-Wahlkampf: Rückschlag für Gingrich und Perry

+
Rick Perry hat es nicht auf den Wahlzettel geschafft

Washington - Zwei führende Republikaner sind bei ihrem Kampf um die US-Präsidentschaftskandidatur ins Stolpern geraten. Anderen aussichtslosen Bewerbern ist es ebenso ergangen.

Sowohl der ehemalige Parlamentspräsident Newt Gingrich als auch der texanische Gouverneur Rick Perry schafften es für die parteiinterne Vorwahl am 6. März im Bundesstaat Virginia nicht auf die Wahlzettel. Beide hätten nicht die erforderlichen 10 000 Unterschriften von Bürgern des Staates aufbringen können, um an der sogenannten Primary teilnehmen zu dürfen, berichteten US-Medien am Samstag.

Sie müssten damit im Nominierungsprozess auf die vielen Delegiertenstimmen aus Virginia verzichten, die im Falle eines ganz knappen Rennens entscheidend sein könnten. Insbesondere für Gingrich, der das Bewerberfeld zur Zeit in vielen Umfragen anführt, könnte dies ein empfindlicher Schlag sein. Seine härtesten Konkurrenten Mitt Romney, Ex-Gouverneur von Massachusetts, und der Kongressabgeordnete Ron Paul sind bei der Virginia-Wahl dabei.

Schöne Michele will US-Präsidentin werden

Schöne Michele will US-Präsidentin werden

Die republikanische Kongressabgeordnete Michele Bachmann will im November 2012 gegen den US-Präsidenten Barack Obama antreten
Die republikanische Kongressabgeordnete Michele Bachmann will im November 2012 gegen den US-Präsidenten Barack Obama antreten © AP
Die republikanische Kongressabgeordnete Michele Bachmann will im November 2012 gegen den US-Präsidenten Barack Obama antreten
Sie zählt zum rechten Flügel ihrer partei © AP
Die republikanische Kongressabgeordnete Michele Bachmann will im November 2012 gegen den US-Präsidenten Barack Obama antreten
Außerdem steht Bachmann der sogenannten Tea-Party-Bewegung nahe. © AP
Die republikanische Kongressabgeordnete Michele Bachmann will im November 2012 gegen den US-Präsidenten Barack Obama antreten
Sie ist seit 1978 verheiratet und hat fünf Kinder sowie über die Zeit hinweg 23 Pflegekinder © AP
Die republikanische Kongressabgeordnete Michele Bachmann will im November 2012 gegen den US-Präsidenten Barack Obama antreten
Wir zeigen die besten Fotos der schönen 55-Jährigen © AP
Die republikanische Kongressabgeordnete Michele Bachmann will im November 2012 gegen den US-Präsidenten Barack Obama antreten
Die republikanische Kongressabgeordnete Michele Bachmann will im November 2012 gegen den US-Präsidenten Barack Obama antreten © AP
Die republikanische Kongressabgeordnete Michele Bachmann will im November 2012 gegen den US-Präsidenten Barack Obama antreten
Die republikanische Kongressabgeordnete Michele Bachmann will im November 2012 gegen den US-Präsidenten Barack Obama antreten © AP
Die republikanische Kongressabgeordnete Michele Bachmann will im November 2012 gegen den US-Präsidenten Barack Obama antreten
Die republikanische Kongressabgeordnete Michele Bachmann will im November 2012 gegen den US-Präsidenten Barack Obama antreten © AP
Die republikanische Kongressabgeordnete Michele Bachmann will im November 2012 gegen den US-Präsidenten Barack Obama antreten
Die republikanische Kongressabgeordnete Michele Bachmann will im November 2012 gegen den US-Präsidenten Barack Obama antreten © AP
Die republikanische Kongressabgeordnete Michele Bachmann will im November 2012 gegen den US-Präsidenten Barack Obama antreten
Die republikanische Kongressabgeordnete Michele Bachmann will im November 2012 gegen den US-Präsidenten Barack Obama antreten © AP
Die republikanische Kongressabgeordnete Michele Bachmann will im November 2012 gegen den US-Präsidenten Barack Obama antreten
Die republikanische Kongressabgeordnete Michele Bachmann will im November 2012 gegen den US-Präsidenten Barack Obama antreten © AP
Die republikanische Kongressabgeordnete Michele Bachmann will im November 2012 gegen den US-Präsidenten Barack Obama antreten
Die republikanische Kongressabgeordnete Michele Bachmann will im November 2012 gegen den US-Präsidenten Barack Obama antreten © dpa
Die republikanische Kongressabgeordnete Michele Bachmann will im November 2012 gegen den US-Präsidenten Barack Obama antreten
Die republikanische Kongressabgeordnete Michele Bachmann will im November 2012 gegen den US-Präsidenten Barack Obama antreten © dpa
Die republikanische Kongressabgeordnete Michele Bachmann will im November 2012 gegen den US-Präsidenten Barack Obama antreten
Die republikanische Kongressabgeordnete Michele Bachmann will im November 2012 gegen den US-Präsidenten Barack Obama antreten © dpa
Die republikanische Kongressabgeordnete Michele Bachmann will im November 2012 gegen den US-Präsidenten Barack Obama antreten
Die republikanische Kongressabgeordnete Michele Bachmann will im November 2012 gegen den US-Präsidenten Barack Obama antreten © dpa
Die republikanische Kongressabgeordnete Michele Bachmann will im November 2012 gegen den US-Präsidenten Barack Obama antreten
Die republikanische Kongressabgeordnete Michele Bachmann will im November 2012 gegen den US-Präsidenten Barack Obama antreten © dpa
Die republikanische Kongressabgeordnete Michele Bachmann will im November 2012 gegen den US-Präsidenten Barack Obama antreten
Die republikanische Kongressabgeordnete Michele Bachmann will im November 2012 gegen den US-Präsidenten Barack Obama antreten © dpa

Die momentan aussichtslosen Bewerber Jon Huntsman, Michele Bachmann and Rick Santorum schafften es dagegen ebenfalls nicht auf den Wahlzettel.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weiterhin deutliche Mehrheit für allgemeine Impfpflicht
POLITIK
Weiterhin deutliche Mehrheit für allgemeine Impfpflicht
Weiterhin deutliche Mehrheit für allgemeine Impfpflicht
Corona-Impfpflicht: Pläne der Befürworter im Bundestag nun bekannt - Altersgrenzen und Strafen im Überblick
POLITIK
Corona-Impfpflicht: Pläne der Befürworter im Bundestag nun bekannt - Altersgrenzen und Strafen im Überblick
Corona-Impfpflicht: Pläne der Befürworter im Bundestag nun bekannt - Altersgrenzen und Strafen im Überblick
Vor Corona-Gipfel: „Omikron ist nicht Delta“ - Söder fordert Lockerungen
POLITIK
Vor Corona-Gipfel: „Omikron ist nicht Delta“ - Söder fordert Lockerungen
Vor Corona-Gipfel: „Omikron ist nicht Delta“ - Söder fordert Lockerungen
Wahlkreisbüro von Karl Lauterbach mit Parolen besprüht
POLITIK
Wahlkreisbüro von Karl Lauterbach mit Parolen besprüht
Wahlkreisbüro von Karl Lauterbach mit Parolen besprüht

Kommentare