Ver.di-Boss Bsirske auf CDU-Parteitag ausgepfiffen

+
Wurde auf dem CDU-Bundesparteitag in Karlsruhe ausgepfiffen: Ver.di-Boss Frank Bsirske.

Karlsruhe - Dem ver.di-Vorsitzenden Frank Bsirske ist am Dienstag auf dem CDU-Bundesparteitag in Karlsruhe offene Ablehnung entgegengeschlagen. Quasi als Retourkutsche auf eine Rede Bsirskes vom Wochenende.

Bei der Begrüßung Bsirskes gab es einzelne Pfiffe und weitere Unmutsbekundungen. DGB-Chef Michael Sommer hingegen wurde mit verhaltenem Beifall empfangen. Hintergrund ist eine Geste des ver.di-Chefs vom Wochenende. Rund 100.000 Menschen hatten bei Kundgebungen des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) in Stuttgart, Dortmund, Nürnberg und Erfurt gegen die Sparpolitik der Bundesregierung demonstriert. Bsirske zeigte bei seiner Rede in Dortmund, in der er die Bundesregierung scharf kritisierte, beide Mittelfinger ausgestreckt, als Zeichen seiner Verachtung.

Merkel 10 Jahre CDU-Chefin - ein Rückblick

Merkel 10 Jahre CDU-Chefin - ein Rückblick

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
„Linke Saubande“: CSU-Politiker fordern Schließung der Roten Flora 
„Linke Saubande“: CSU-Politiker fordern Schließung der Roten Flora 
Schulz wird konkret: Mit diesen zehn Punkten will er Merkel einholen
Schulz wird konkret: Mit diesen zehn Punkten will er Merkel einholen

Kommentare