Vier afghanische Soldaten bei NATO-Luftangriff getötet

Kabul - Bei einem NATO-Luftangriff in Afghanistan sind vier afghanische Soldaten getötet worden. Sie sind anscheinend irrtümlich für Aufständische gehalten worden.

Das zumindest erklärte ein Sprecher des Verteidigungsministeriums in Kabul am Donnerstag. Die Soldaten hätten sich am Mittwoch auf einer Patrouille außerhalb ihres Stützpunkts in der südafghanischen Provinz Helmand befunden.

Trauerfeier für Afghanistan-Soldaten

Trauerfeier für die Afghanistan-Soldaten

Ein NATO-Sprecher sagte, der Zwischenfall werde untersucht.

dapd

Rubriklistenbild: © AP

Meistgelesen

Wagenknecht: „Schulz hält blumige Reden, aber macht nichts Konkretes“
Wagenknecht: „Schulz hält blumige Reden, aber macht nichts Konkretes“
Landtagswahl im Saarland: Das Ergebnis in Karte und Grafiken
Landtagswahl im Saarland: Das Ergebnis in Karte und Grafiken
Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren

Kommentare