"Vom Himmel geboren": Lobhudelei auf Kim Jong Un

Pjöngjang - Die staatlichen Medien in Nordkorea haben nach der Bekanntgabe des Todes von Machthaber Kim Jong Il erneut seinem Sohn und designierten Nachfolger Kim Jong Un den Rücken gestärkt.

Er sei “als großartige Persönlichkeit vom Himmel geboren“, sagte die amtliche Nachrichtenagentur am Dienstag über Kim Jong Un. Bislang war diese Beschreibung nur Staatsgründer Kim Sung Il und seinem Vater Kim Jong Il vorbehalten, den Tausende weiter betrauerten.

Kim Jong Il: Der rätselhafte Despot

Kim Jong Il: Der rätselhafte Despot

 Nach Ausrufung einer elftägigen Staatstrauer wehten die Flaggen in Pjöngjang auf Halbmast, Geschäfte blieben geschlossen. Kim erlag staatlichen Medienberichten zufolge am Samstag als Folge von Überarbeitung und Stress einem Herzinfarkt. Er wurde laut offiziellen 69 Jahre alt.

AP

Rubriklistenbild: © AP

Auch interessant

Meistgelesen

NSU-Prozess: Plädoyer stockt - das ist der Grund
NSU-Prozess: Plädoyer stockt - das ist der Grund
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Umfrage zur Bundestagswahl: Schwarz-Gelb kann auf Regierungsmehrheit hoffen
Umfrage zur Bundestagswahl: Schwarz-Gelb kann auf Regierungsmehrheit hoffen
Trump drängt Senat zu Abstimmung über „Obamacare“
Trump drängt Senat zu Abstimmung über „Obamacare“

Kommentare