Raffinerter Trick oder Unverschämtheit?

Wer zu angelamerkel.de will, landet bei der SPD

+
Raffinerter Trick oder unverschämte Abstauber-Aktion? Wer sich im Internet auf der Website von Angela Merkel informieren möchte, landet ganz schnell auf der Website der SPD.

Berlin - Raffinerter Trick oder unverschämte Abstauber-Aktion? Wer sich im Internet auf der Website von Angela Merkel informieren möchte, landet ganz schnell auf der Homepage der SPD.

Der Wahlkampf geht in die heiße Phase. Noch immer liegt die SPD um Spitzenkandidat Peer Steinbrück meilenweit hinter der CDU. Den Sozialdemokraten scheint jetzt offenbar jedes Mittel recht, um Anhänger der Kanzlerin zu ködern.

Beispiel gefällig? Bitte sehr!

Wer sich im Internet über Angela Merkel informieren möchte, sollte bei der Web-Adresse auf die richtige Schreibweise achten. Denn: Ein klitzekleiner Bindestrich entscheidet zwischen der Website der Kanzlerin und dem Internet-Auftritt der SPD. Wer www.angela-merkel.de eingibt landet da, wo er hinwill. Wer jedoch www.angelamerkel.de tippt, dem grinst Peer Steinbrück auf der SPD-Homepage entgegen.

Raffinerter Trick oder unverschämte Abstauber-Aktion der SPD? Nutzen Sie die Kommentarfunktion und diskutieren Sie mit.

ole 

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren
Angela Merkel: So stehen ihre Chancen, Kanzlerin zu bleiben
Angela Merkel: So stehen ihre Chancen, Kanzlerin zu bleiben
EU: Juncker fordert „große Dinge“ statt „Kleinklein“
EU: Juncker fordert „große Dinge“ statt „Kleinklein“

Kommentare