Warnstreik auf Berliner Flughäfen beendet

+
Nach sechs Stunden hat das Bodenpersonal auf den Berliner Flughäfen Schönefeld und Tegel seinen Warnstreik beendet. 

Berlin - Nach sechs Stunden hat das Bodenpersonal auf den Berliner Flughäfen Schönefeld und Tegel seinen Warnstreik beendet. Das teilte ein Sprecher der Gewerkschaft Verdi mit.

Lesen Sie auch:

Warnstreiks auf Berliner Flughäfen

Zuvor hatten mehrere hundert Beschäftigte der Firmen GlobeGround Berlin, Ground Service International und Acciona am Donnerstag von 4.00 bis 10.00 Uhr die Arbeit niedergelegt. Der Warnstreik führte an beiden Flughäfen zu Flugausfällen und Verspätungen. Zuvor waren Verhandlungen zwischen Verdi und den Arbeitgebern ergebnislos geblieben. Dabei geht es unter anderem um Einkommenserhöhungen und die Aufnahme von Mitarbeitern in die Tarifverträge.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

NSU-Prozess: Plädoyer stockt - das ist der Grund
NSU-Prozess: Plädoyer stockt - das ist der Grund
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Umfrage zur Bundestagswahl: Schwarz-Gelb kann auf Regierungsmehrheit hoffen
Umfrage zur Bundestagswahl: Schwarz-Gelb kann auf Regierungsmehrheit hoffen
Abschaffung von „Obamacare“: Trump erringt knappen Sieg im Senat
Abschaffung von „Obamacare“: Trump erringt knappen Sieg im Senat

Kommentare