"Watergay": War US-Präsident Nixon schwul?

+
Richard Nixon (r.) mit Football-Superstar Bart Starr

Washington - Ein angeblicher Skandal erschüttert die Vereinigten Staaten von Amerika. Nach Watergate wird dem Ex-Präsidenten Richard Nixon nun auch "Watergay" zur Last gelegt. Ein Dementi wird es kaum geben.

Watergate war einer der größsten Skandale der neueren Polit-Geschichte. Während der Amtszeit Richard Nixons war es immer wieder zu gravierendem Machtmissbrauch gekommen. Am 9. August 1974 trat Nixon schließlich zurück.

Lesen Sie auch: Homophobie - ein weit verbreitetes Phänomen

Jetzt erschüttert ein neues Gerücht die Vereinigen Staaten von Amerika. US-Reporter Don Fulsom schreibt in seinem Buch "Nixons dunkle Geheimnisse", das Ende Januar erscheinen soll, dass der Ex-Präsident schwul war! Erst Watergate, jetzt Watergay?

Das Gerücht geht folgendermaßen: Fulsom sagt Nixon ein jahrelanges Verhältnis mit dessem Freund Charles "Bebe" Rebozo nach. Während der angeblichen Liebelei mit dem Geschäftsmann war Nixon mit seiner First Lady Patricia verheiratet. Der Autor schreibt dazu: "Sie war nur ein Alibi. Ein Berater musste ihm sogar beibringen, wie er eine Frau in der Öffentlichkeit küsst."

"First Dogs": Die Hunde der US-Präsidenten

"First Dogs": Die Hunde der US-Präsidenten 

First Dogs
George W. Bush (2001-2009) knuddelt seinen Scottish Terrier Barney. © AP
First Dogs
George Bush (1989-1993) mit seinen English-Springer-Spaniels Millie und Ranger im Oval Office. Zu Gast sind die Kinder Neera Khurana (4) und Sonia (6). © AP
First Dogs
"Na komm!" Bill Clinton (1993-2001) versucht seinen Rabrador Retriever Buddy an Bord der Marine One (Präsidenten-Helikopter) zu ziehen. © AP
First Dogs
George W. Bush (2001-2009) trägt seinen Scottish Terrier Barney an Bord der Air Force One. © AP
First Dogs
Familienbild mit Hund: Von links Hillay Chelsea und Bill Clinton (1993-2001) beim Spaziergang mit Labrador Retriever Buddy. © AP
First Dogs
Calvin Coolidge (1923-1929)und seine Frau Grace mit ihren Hunden. © AP
First Dogs
Lyndon B. Johnson (1963-1969) und seine Frau, Lady Bird, mit ihrem Mischling Yuki. © AP
First Dogs
Richard Nixon (1969-1974) entspannt im Garten mit seinem Cocker Spaniel "Checkers". © AP
First Dogs
Herbert C. Hoover (1929-1933) und First Lady Lou Henry Hoover mit ihrem norwegischen Elchhund Weeji. © AP
First Dogs
Der russische Präsident Wladimir Putin mit Ex-Präsident George Bush (1989-1993) und dessen English-Springer-Spaniel. © AP
First Dogs
Gerald Ford (1974-1977) mit seiner Familie und seinem Hund Sugar. © AP
First Dogs
Franklin D. Roosevelt (1933-1945) und seine Frau Eleanor mit ihrem Hund. © AP
First Dogs
Lyndon B. Johnson (1963-1969) mit seinem Mischling Yuki auf der Andrews Air Force Base. © AP
First Dogs
Franklin D. Roosevelt (1933-1945) und Eleanor Roosevelt in ihrem Haus in Hyde Park mit ihrem Scottish Terrier Meggie. © AP
First Dogs
Bill Clinton (1993-2001) am Strand mit seinem Labrador Retriever Buddy. © AP
First Dogs
Angst vorm Fliegen? Nancy Reagan versucht den flandrischen Treibhund "Lucky" an Bord der "Marine One" zu ziehen. Ronald Reagan (1981-1989) findet's lustig. © AP
First Dogs
Franklin Roosevelt (1933-1945) mit Fala, seinem Scottish Terrier und Ruthie Bie, der Enkelin seiner Hausverwalter im Hill Top Cottage (Hyde Park). © AP
First Dogs
Herbert Hoover (1929-1933) mit seiner Frau Lou Henry Hoover und ihren Hunden. Im Vordergrund der deutsche Schäferhund Majora. © AP
First Dogs
Gerald Ford (1974-1977) und seine Tochter Susan auf dem Rasen des Weißen Hauses mit "Liberty", einem Golden Retriever. © AP
First Dogs
Lyndon B. Johnson (1963-1969) zieht seine Beagle-Dame "Her" an den Ohren. Daneben sitzt der Beagle "Him". © AP
First Dogs
Jimmy Carter (1977-1981) and Rosalynn Carter spielen mit ihrem Hund Grits vor dem Weißen Haus. © AP
First Dogs
"Mach Sitz!" Barbara Bush lässt ihren English-Springer-Spaniel Millie nach einer Pressekonferenz Kunststücke vorführen. © AP
First Dogs
Nancy und Ronald Reagan (1981-1989) gehen mit Klondike in Wexford (Middleburg/Virginia) spazieren. Der Hund gehört einem Secret Service-Agenten. © AP
First Dogs
"Auuuuuuu!" Lyndon Johnson (1963-1969) heult im mChor mit seinem Mischling Yuki. Sein Enkel Patrick Lyndon Nugent schaut fasziniert zu. © AP
First Dogs
Ronald (1981-1989) und Nancy Reagan spielen mit ihrem Hund James während eines Spaziergangs in Wexford (Middleburg/Virginia). © AP
First Dogs
Bill Clinton (1993-2001) vor dem Weißen Haus mit seinem Labrador Retreiver Buddy. © AP
First Dogs
George Bush (1989-1993) begrüßt seinen English-springer-Spaniel Ranger vor dem Weißen Haus. © AP
First Dogs
Hunde-Nachwuchs: George Bush (1989-1993) hält einen der sechs Welpen, die Millie, sein English-Springer-Spaniel-Weibchen im Weißen Haus geworfen hat. © AP
First Dogs
Calvin und Grace Coolidge (1923-1929) mit ihrem Hund. © AP
First Dogs
Franklin D. Rooselvelt (1933-1945) hebt seinen Scottish Terrier Fala. © AP
First Dogs
George W. (2001-2009) und Laura Bush mit ihrem Scottish Terrier Barney. © AP
First Dogs
"Hallo Herrchen!" Heidi, die Weimaraner-Hündin von Dwight D. Eisenhowers (1953-1961) steckt ihre Schnauze durch den Zaun des Weißen Hauses (links), als Mr. President nach Hause kommt. © AP
First Dogs
George Bush (1989-1993) joggt mit seinem English-Springer-Spaniel Ranger und einem Bodyguard. © AP
First Dogs
George W. (2001-2009) und Laura Bush gehen mit ihrem Scottish terrier Barney von Bord der Air Force One. © AP
First Dogs
George Bush (1989-1993) geht mit seinem English-Springer-Spaniel Ranger auf dem Rasen des Weißen Hauses. © AP
First Dogs
Barbara Bush mit ihrer English-Springer-Spaniel-Hündin Millie bei der Übergabe von Broccoli. Den hatten kalifornische Farmer für Bedürftigen-Küchen gespendet. © AP
First Dogs
George Bush (1989-1993) und seine Frau Barbara mit ihrem Hund. © AP
First Dogs
Laddie Boy, der Terrier von Warren G. Harding (1921-1923), bewundert sein Porträt. © AP
First Dogs
George W. Bush (2001-2009) mit seinem Scottish Terrier Barney. © AP

Während des Dreier-Urlaubs mit seinem Freund soll Nixon Patricia umquartiert haben. Dabei galt der US-Präsident selbst als schwulenfeindlich und wollte Homosexuellen, so sagte er es einst, nicht mal die Hand reichen - grotesk. Die Beteiligten werden die Gerüchte nicht mehr dementieren können. Sowohl Nixon als auch Patricia und Rebozo sind verstorben.

tz

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Israels Armee zerstört Haus und Wohnung von Attentätern
POLITIK
Israels Armee zerstört Haus und Wohnung von Attentätern
Israels Armee zerstört Haus und Wohnung von Attentätern
Boris Johnson plant neues Polizeigesetz - Kritiker warnen: „Angriff auf Demokratie“
POLITIK
Boris Johnson plant neues Polizeigesetz - Kritiker warnen: „Angriff auf Demokratie“
Boris Johnson plant neues Polizeigesetz - Kritiker warnen: „Angriff auf Demokratie“
Koch-Mehrin: Keine Europawahl?
POLITIK
Koch-Mehrin: Keine Europawahl?
Koch-Mehrin: Keine Europawahl?
Grünen-Wirbel: Linke Newcomerin (27) will Baerbock beerben - möglicher Habeck-Nachfolger gefunden?
POLITIK
Grünen-Wirbel: Linke Newcomerin (27) will Baerbock beerben - möglicher Habeck-Nachfolger gefunden?
Grünen-Wirbel: Linke Newcomerin (27) will Baerbock beerben - möglicher Habeck-Nachfolger gefunden?

Kommentare