Weil sie nicht blinkte: Schwarze wird verhaftet und stirbt in Gefängnis

1 von 12
Die 28-jährige Sandra Bland war am 10. Juli im Bundesstaat Texas festgenommen worden und drei Tage später im Polizeigewahrsam gestorben. Fotos einer Überwachungskamera zeigen die Festnahme der jungen Frau. Der Fall sorgt in den USA für große Aufregung, Angehörige der Verstorbenen bezweifeln die Aussage der Behörden, dass die Frau in ihrer Zelle Selbstmord begangen habe.
2 von 12
Die 28-jährige Sandra Bland war am 10. Juli im Bundesstaat Texas festgenommen worden und drei Tage später im Polizeigewahrsam gestorben. Fotos einer Überwachungskamera zeigen die Festnahme der jungen Frau. Der Fall sorgt in den USA für große Aufregung, Angehörige der Verstorbenen bezweifeln die Aussage der Behörden, dass die Frau in ihrer Zelle Selbstmord begangen habe.
3 von 12
Die 28-jährige Sandra Bland war am 10. Juli im Bundesstaat Texas festgenommen worden und drei Tage später im Polizeigewahrsam gestorben. Fotos einer Überwachungskamera zeigen die Festnahme der jungen Frau. Der Fall sorgt in den USA für große Aufregung, Angehörige der Verstorbenen bezweifeln die Aussage der Behörden, dass die Frau in ihrer Zelle Selbstmord begangen habe.
4 von 12
Die 28-jährige Sandra Bland war am 10. Juli im Bundesstaat Texas festgenommen worden und drei Tage später im Polizeigewahrsam gestorben. Fotos einer Überwachungskamera zeigen die Festnahme der jungen Frau. Der Fall sorgt in den USA für große Aufregung, Angehörige der Verstorbenen bezweifeln die Aussage der Behörden, dass die Frau in ihrer Zelle Selbstmord begangen habe.
5 von 12
Die 28-jährige Sandra Bland war am 10. Juli im Bundesstaat Texas festgenommen worden und drei Tage später im Polizeigewahrsam gestorben. Fotos einer Überwachungskamera zeigen die Festnahme der jungen Frau. Der Fall sorgt in den USA für große Aufregung, Angehörige der Verstorbenen bezweifeln die Aussage der Behörden, dass die Frau in ihrer Zelle Selbstmord begangen habe.
6 von 12
Die 28-jährige Sandra Bland war am 10. Juli im Bundesstaat Texas festgenommen worden und drei Tage später im Polizeigewahrsam gestorben. Fotos einer Überwachungskamera zeigen die Festnahme der jungen Frau. Der Fall sorgt in den USA für große Aufregung, Angehörige der Verstorbenen bezweifeln die Aussage der Behörden, dass die Frau in ihrer Zelle Selbstmord begangen habe.
7 von 12
Die 28-jährige Sandra Bland war am 10. Juli im Bundesstaat Texas festgenommen worden und drei Tage später im Polizeigewahrsam gestorben. Fotos einer Überwachungskamera zeigen die Festnahme der jungen Frau. Der Fall sorgt in den USA für große Aufregung, Angehörige der Verstorbenen bezweifeln die Aussage der Behörden, dass die Frau in ihrer Zelle Selbstmord begangen habe.
8 von 12
Die 28-jährige Sandra Bland war am 10. Juli im Bundesstaat Texas festgenommen worden und drei Tage später im Polizeigewahrsam gestorben. Fotos einer Überwachungskamera zeigen die Festnahme der jungen Frau. Der Fall sorgt in den USA für große Aufregung, Angehörige der Verstorbenen bezweifeln die Aussage der Behörden, dass die Frau in ihrer Zelle Selbstmord begangen habe.

Houston - Die 28-jährige Sandra Bland war am 10. Juli im Bundesstaat Texas festgenommen worden und drei Tage später im Polizeigewahrsam gestorben. Fotos einer Überwachungskamera zeigen die Festnahme der jungen Frau. Der Fall sorgt in den USA für große Aufregung, Angehörige der Verstorbenen bezweifeln die Aussage der Behörden, dass die Frau in ihrer Zelle Selbstmord begangen habe.  

Auch interessant

Meistgelesen

Midterm Elections 2018 Ergebnisse: Diese Entscheidungen sind noch offen
Midterm Elections 2018 Ergebnisse: Diese Entscheidungen sind noch offen
Merkel spricht über ihre Rolle als Kanzlerin: „Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer“
Merkel spricht über ihre Rolle als Kanzlerin: „Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer“
Bericht über riesige illegale Summe an AfD: Gauland reagiert - Grüne gehen auf Weidel los
Bericht über riesige illegale Summe an AfD: Gauland reagiert - Grüne gehen auf Weidel los
Nach “Bauernopfer“-Post: Jetzt spricht Ex-Minister Marcel Huber über seine Enttäuschung
Nach “Bauernopfer“-Post: Jetzt spricht Ex-Minister Marcel Huber über seine Enttäuschung

Kommentare