Von einem syrischen Künstler

Weinendes Pokémon in Syrien 

Ein syrischer Künstler will so auf das Leid in seiner Heimat aufmerksam machen.
1 von 4
Ein syrischer Künstler will so auf das Leid in seiner Heimat aufmerksam machen.
Ein syrischer Künstler will so auf das Leid in seiner Heimat aufmerksam machen.
2 von 4
Ein syrischer Künstler will so auf das Leid in seiner Heimat aufmerksam machen.
Ein syrischer Künstler will so auf das Leid in seiner Heimat aufmerksam machen.
3 von 4
Ein syrischer Künstler will so auf das Leid in seiner Heimat aufmerksam machen.
Ein syrischer Künstler will so auf das Leid in seiner Heimat aufmerksam machen.
4 von 4
Ein syrischer Künstler will so auf das Leid in seiner Heimat aufmerksam machen.

Damaskus - Der Pokémon-Hype geht um die Welt und macht diese mittlerweile so auch auf das viele Leid aufmerksam. Ein syrischer Künstler hat die Fabelwesen inmitten einer zerstörten syrischen Straße oder neben IS-Kämpfer gesetzt.

Auch interessant

Meistgelesen

AfD-Mann Gauland zur NS-Zeit: „Man muss uns diese zwölf Jahre jetzt nicht mehr vorhalten“
AfD-Mann Gauland zur NS-Zeit: „Man muss uns diese zwölf Jahre jetzt nicht mehr vorhalten“
US-Präsident Trump droht mit totaler Zerstörung Nordkoreas
US-Präsident Trump droht mit totaler Zerstörung Nordkoreas
AfD sorgt mit Behauptung über das Oktoberfest für Diskussionen
AfD sorgt mit Behauptung über das Oktoberfest für Diskussionen
Bei Frage nach Wunschkoalition schweift Gabriel in die Vergangenheit ab
Bei Frage nach Wunschkoalition schweift Gabriel in die Vergangenheit ab

Kommentare