Wenig Vertrauen in Bundesregierung

+
Kanzlerin Merkel und die Bundesregierung genießen wenig Vertrauen aus der Bevölkerung.

München - Die Bundesbürger haben nach wie vor kaum Vertrauen in die Bundesregierung. Eine Umfrage im Auftrag des ARD-Politmagazins “Report München“ ergab ein schlechtes Stimmungsbild:

Insgesamt 75 Prozent der Teilnehmer äußerten sich in der Umfrage negativ: 51 Prozent sagten, sie hätten wenig Vertrauen in die Koalition unter Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Guido Westerwelle (FDP) - 24 Prozent gaben an, sie hätten gar keines. Positiv äußerten sich insgesamt nur 24 Prozent. Lediglich zwei Prozent sprachen dabei von sehr großem Vertrauen, 22 von großem. Selbst unter den Anhängern der Union äußerten nur 50 Prozent Vertrauen in die Arbeit der Koalition. Bei den Anhängern der FDP waren es 53 Prozent.

Die Bundesregierung: Merkel und ihre Minister

Die Bundesregierung: Merkel und ihre Minister

Ankündigungen der Koalition, nach ihren Querelen nun einen Neustart der Regierungspolitik zu versuchen, schenken der Umfrage zufolge nur 15 Prozent Glauben. 82 Prozent glauben dagegen nicht an einen solchen Neuanfang. Selbst bei den Unionsanhängern schenken nur 30 Prozent der Ankündigung Glauben, bei den FDP-Anhängern nur 24 Prozent. Für die Erhebung befragte infratest dimap am 30. Juni und 1. Juli 1.000 Wahlberechtigte.

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Fünf deutsche IS-Frauen in Tunnel in Mossul entdeckt - ist eine davon Linda W. (16)?
Fünf deutsche IS-Frauen in Tunnel in Mossul entdeckt - ist eine davon Linda W. (16)?
Maas: Deutschland braucht mehr Staatsanwälte und Richter
Maas: Deutschland braucht mehr Staatsanwälte und Richter

Kommentare