Klare Worte in Richtung Nordkorea

Westerwelle warnt vor "Spiel mit dem Feuer"

+
Angesichts nordkoreanischer Kriegsdrohungen hat Bundesaußenminister Guido Westerwelle vor einer Eskalation der Krise auf der koreanischen Halbinsel gewarnt.

Berlin - Angesichts nordkoreanischer Kriegsdrohungen hat Bundesaußenminister Guido Westerwelle vor einer Eskalation der Krise auf der koreanischen Halbinsel gewarnt.

„Auch wenn die Bilder und Töne aus Nordkorea vielen wie aus der Zeit gefallen erscheinen: Das alles ist eine ernste Gefahr für den Frieden in der ganzen Region“, schreibt der FDP-Politiker in einem Gastkommentar für die „Bild“-Zeitung (Samstag). Gemeinsam mit den Partnern arbeite man daran, „dass das Regime in Pjöngjang einlenkt und seine Drohungen und das völkerrechtswidrige Atomwaffenprogramm einstellt“. „Das unverantwortliche Spiel Nordkoreas mit dem Feuer muss aufhören“, so Westerwelle weiter.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

NSU-Prozess: Plädoyer stockt - das ist der Grund
NSU-Prozess: Plädoyer stockt - das ist der Grund
Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Trump drängt Senat zu Abstimmung über „Obamacare“
Trump drängt Senat zu Abstimmung über „Obamacare“

Kommentare